Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber ich persönlich liebe es ja, mir ab und zu Dinge für mich selbst zu kaufen. Vor allem wenn ich eine Herausforderung gut gemeistert habe, eine Belohnung quasi.
So ging es mir letzte Woche bei The Body Shop. Ich brauchte einfach mal Abstand von der Arbeit in der Wohnung und habe mir einen Tag zum Shoppen gegönnt. Klar, dabei habe ich mir viele Dinge gekauft, aber sie waren irgendwo doch alle nötig. Bis auf dieses Set. Ich brauche es eigentlich überhaupt nicht, momentan habe ich genügend Beauty-Kram für das ganze nächste Jahr…aber ich wollte es mir kaufen. Von der tollen Optik, dem tollen Geruch und der tollen Qualität will ich gar nicht anfangen, das wisst Ihr sicher selbst. Ich wollte es mir kaufen, weil ich mir was gutes tun wollte, für die ganze Zeit und Energie, die ich in das Boden-Verlegen und Wände-Streichen investiert habe. Und dass ich das meiste wirklich alleine gemacht habe.
Enthalten sind in diesem wahnsinnig tollen Set Kokos-Produkte. Also Seife, Body Scrub, Body Butter, Duschcreme und ein Duschschwamm. Ich freu mich schon, auf meinen nächsten Entspannungs-Tag 🙂

Ich habe einfach gemerkt, dass ich motivierter bleibe, wenn ich mich etappenweise belohne. Klar, das meiste tue ich trotzdem für mich, wenn ich für eine Prüfung lerne oder jetzt an meiner Wohnung arbeite kommt das am Ende mir selbst zugute. Aber es hilft mir, das beste aus meinen Fähigkeiten herauszuholen und die beste Leistung zu erbringen. Und, der wichtigste Punkt, es erinnert mich an das, was ich geschafft habe. Etwas, auf das ich stolz sein kann.
Denn ich finde, viele Menschen schätzen das, was sie in ihrem Leben erreicht haben nicht genügend. Ich habe auch lange dazu gehört, habe alles für selbstverständlich gesehen. Bis zu dem Moment, an dem mir klar geworden ist, dass nicht jeder mit 18 sein Abitur in der Tasche hatte, sein eigenes Geld verdient hat und vier Sprachen sprechen kann. Auch wenn ich mir extrem schwer damit tue, mir meine Stärken klar zu machen und immer zuerst meine Fehler sehe, es ist es definitiv wert, sich selbst mal von einer anderen Seite zu betrachten. Ich kann von mir selbst sagen, dass ich glücklicher bin, seitdem ich mir das, was ich in meinem Leben schon geschafft habe ab und zu vor Augen halte. Und ich bin mir sicher, Euch geht es genauso.
Schreibt Euch die Dinge, auf die Ihr stolz seid am besten auf, wenn Ihr irgendwann mal eine schlechte Zeit habt, zaubert Euch das ein oder andere bestimmt ein Lächeln ins Gesicht.
Um zu Belohnungen zurückzukommen, ich finde es sehr schön, manche Dinge in meinem Zimmer zu haben, die mich an eine bestimmte Sache erinnern. Da wäre zum Beispiel meine Clutch von Mimic Copenhagen für meinen Führerschein, mein Bettelarmband von meinem ersten selbstverdienten Geld oder auch mein kleiner Kater, der sonst nicht mehr Leben würde, für mein Durchsetzungsvermögen bei meinen Eltern.
Wie steht Ihr zu Belohnungen an Euch selbst? Gibt es das oft oder denkt Ihr kaum an das, was Ihr geleistet habt?
Julia ♥

18 Comments on A Gift to myself.

  1. Lena♥
    18. September 2012 at 18:05 (5 Jahren ago)

    Ich belohne mich nur ab und zu. Früher war ich irgendwie immer ziemlich ehrgeizig. Aber jetzt denke ich mir: mach es, so gut du kannst. Das wird dann schon gehen. Und meist funktioniert das und man ist viel gechillter. Ähm, es funktioniert eigentlich immer, wenn man WIRKLICH sein bestes gibt. Aber man darf seine eigene Energie nicht überstrapazieren.
    Lena♥

    Antworten
  2. Andrea
    18. September 2012 at 18:23 (5 Jahren ago)

    ich belohne mich auch sehr gerne mal selbst..allerdings bin ich auch leider ziemlich gut im frustshoppen..da kommt dann öfters was unnötiges in den warenkorb 😀

    ich liebe body shop produkte..ich muss auch mal wieder dort hingehen 🙂

    Antworten
  3. Lady-Pa
    18. September 2012 at 19:15 (5 Jahren ago)

    oh ih liebe den duft von kokos 🙂
    ich kenne das, ich belohne mich auch sehr gerne und kaufe mir sachen, auch wenn ich keinen wriklichen grund dafür habe. deswegen habe ich beschlossen mich ab jetzt NUR noch an bestimmten zeitpunkten zu belohnen

    Lady-Pa

    xoxo

    Antworten
  4. Maria Zipfelmütze
    18. September 2012 at 19:36 (5 Jahren ago)

    Ich bin mir nicht sicher, ob man mit 16 Jahren irgendetwas großartiges schafft, für das man sich extra belohnt.
    Deshalb hab ich auch eine etwas andere Methode, mir Glücksmomente vor Augen zu halten: Ich versuche jeden Abend 3 Dinge aufzuschreiben, über die ich mich im Laufe des Tages gereut habe. Das ist manchmal gar nicht so leicht! Aber es macht einen auch irgendwie glücklicher, wenn man ältere Einträge liest. 😉
    Liebe Grüße, Maria

    Antworten
  5. DieMissMini
    18. September 2012 at 20:05 (5 Jahren ago)

    Toller Post!!!! Genau so kann frau sich selbst motivieren! Schöne Anregung, die übrigens auch in meinen Führungskräfteseminaren zum Thema Selbstmotivation vorkam (sich selbst etwas gönnen). Klasse! Machst Du richtig so, es ist wirklich wichtig, sich selbst zu belohnen und auch selbst an Gutes zu erinnern (z.B. indem frau es sich aufschreibt). Denn in Zeiten, in denen die Selbstzweifel dann mal wiederkommen sollten, hilft´s schneller aus dieser Phase raus!
    Ganz lieben Gruß ;o)

    Antworten
  6. Tammy Bre
    18. September 2012 at 20:11 (5 Jahren ago)

    Das ist eine gute Strategie! Meistens mache ich es auch so, manchmal ist es nur eine neue Teesorte, ein kleines Armband oder ein neuer Dekoartikel.
    Alles Liebe

    Antworten
    • Julia
      20. September 2012 at 19:55 (5 Jahren ago)

      Ich finde auch, dass es nicht immer gleich etwas großes sein muss, hauptsache es macht einen glücklich und motiviert 🙂 Liebste Grüße

      Antworten
  7. Celina
    19. September 2012 at 05:37 (5 Jahren ago)

    Schönes Geschenk an dich selbst 🙂 Ich belohne mich auch immer mal 🙂

    Antworten
  8. Lischen
    19. September 2012 at 08:04 (5 Jahren ago)

    Ich mach das auch manchmal, besonders während der Abi-Lern-Zeit hab ich das gemacht! 🙂
    Danke für dein liebes Kommi, jetzt hab ichs auch verstanden 😀
    Und die E-Mail habe ich bekommen, es ist gar kein Problem, dass sie ein bisschen später kam, du hast ja im Moment wirklich genug um die Ohren!!

    xx

    Antworten
  9. dream_catch_me
    19. September 2012 at 10:59 (5 Jahren ago)

    Sehr sehr guter Text! Und es ist so viel Wahres dran. Das Geschenk an dich selbst ist jedenfalls top 😉 Ich habe auch einige Body Butter und ein kleines Set von The Body Shop und ich liebe sie. Ich wünsch dir viel Spaß beim Entspannen 🙂
    LG

    Antworten
  10. Anna Sofie
    19. September 2012 at 12:18 (5 Jahren ago)

    Ja. Ich gehe ja normal arbeiten und denke jedes Mal wenn ich shoppen bin, dass icj mir manch Sachen einfach mal gönnen und mich belohnen muss:). <3

    Antworten
  11. fashion meets art
    19. September 2012 at 15:44 (5 Jahren ago)

    ich glaube, man muss sich ab und an schon belohnen 🙂
    schöner post. bzgl der lacke:
    hast du denn mal essie probiert? oder butter london?
    die finde ich auch ganz gut.
    liebe grüße

    neon giveaway:
    FASHION-MEETS-ART by Maren Anita

    Antworten
  12. Ronja
    19. September 2012 at 15:47 (5 Jahren ago)

    hey 🙂
    hast du lust bei meinem fotowettbewerb mitzumachen?
    würde mich sehr freuen!

    LG, ronja

    *zum fotowettbewerb*

    Antworten
  13. Taly C.
    19. September 2012 at 17:46 (5 Jahren ago)

    danke für dein kommentar! ja, so etwas ähnliches hatten wir aber leider auch schonmal. 🙁 gegen die scheibe geflogen und konnte den kopf nicht mehr anheben.

    ich liebe den duft der produkte! der ganze shop ist einfach toll 🙂 ist ja auch mal schön, sich etwas zu gönnen. 🙂
    liebe grüße!

    Antworten
  14. Lari
    20. September 2012 at 18:26 (5 Jahren ago)

    Hey 🙂 erstmal vielen Lieben Dank für deinen Kommi 🙂
    Das mit dem Belohnen nach verschiedenen Dingen die ich geschafft habe mach ich auch immer so… ich sag mir immer "wenn du das und das geschafft hast, dann darfst du dir z.b ein paar Schuhe kaufen". Das hilft mir motiviert zu bleiben und meine Ziele besser zu erreichen. Die The Body Shop Cocos Body Butter habe ich mir letztes Jahr nach den Examen in der Uni gegönnt und mittlerweile liiiiiebe ich sie 😀 sie riecht einfach nur so gut und macht die Haut so schön weich und gepflegt 🙂 ach herrlich 😀

    Liebste Grüße 🙂

    Antworten
  15. Lili
    22. September 2012 at 15:36 (5 Jahren ago)

    Ich belohne mich auch gerne mit Kleinigkeiten. Vorallem nach stressigen Prüfungsphasen, oder einfach, wenn es mir nicht so gut geht 😀

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *