Hallo ihr Lieben!
Vor einiger Zeit war ich in der wunderschönen Stadt Amsterdam und möchte heute meine Eindrücke, sowie ein paar Tipps mit euch teilen. Bei diesem Kurztrip stand ausnahmsweise mal das Shoppen ziemlich im Hintergrund, denn wir haben uns hauptsächlich mit Kultur beschäftigt. Ich finde es eigentlich sogar ziemlich wichtig, sich nicht nur im Hotelzimmer und den Shops aufzuhalten, die es hier in Deutschland nicht gibt, sondern seinen Horizont auch in besagtem Punkt erweitert. Auch wenn ich wahnsinnig gerne Shoppen gehe, tut so eine kleine Auszeit wirklich gut.
Anreise
Je nachdem, ob man nah an der holländischen Grenze wohnt oder nicht, bietet es sich entweder die Anreise per Bus oder per Flugzeug an. Vor allem letzteres geht sehr schnell und ist meiner Meinung nach einfach die entspannteste Reiseform. Außerdem gibt es immer mal wieder gute Flugangebote, wenn man diese eine Zeit lang beobachtet.
Unterkunft
Generell, wenn man eine Reise plant, sollte man sich ziemlich schnell Gedanken um eine Unterkunft machen. Wir haben in einem (ziemlich heruntergekommenen, aber billigen) Hostel gewohnt, aber über verschiedene Portale (z. B. klick) kann man auch Ferienwohnungen buchen. Mir war es wichtig, relativ zentral zu wohnen, da man so einfach am schnellsten im Mittelpunkt der Stadt ist und dort einiges geboten wird. Allerdings fand ich es total faszinierend, dass es auch im Zentrum viele sehr ruhige Seitenstraßen gibt und man nur eine Ecke vom Trubel entfernt war. 

Sightseeing / Kultur
Wenn man etwas in Amsterdam wunderbar machen kann, dann ist es die Kultur zu genießen. Und das kann man schon, sobald man den ersten Schritt aus der Türe macht, denn allein die Architektur ist wunderschön. Die Häuser sind zwar alle unterschiedlich, haben aber doch etwas einheitliches, was sich von den Häusern in Deutschland stark unterscheidet. Die Grachtenhäuser an den Kanälen haben es mir besonders angetan, sie sind sehr schmal, aber hoch und haben wunderschöne Fassaden. Nicht außer Acht lassen sollte man außerdem die vielen Brücken (insgesamt gibt es über 1200 Stück) und allgemein den Grachtengürtel, das Netz aus Kanälen, das sich durch das Zentrum zieht. Generell ist Amsterdam eine Stadt, in der man super „einfach nur rumlaufen“ kann und trotzdem eine Menge schöner Orte findet, auch wenn man keinen Plan hat. Gerne könnt ihr euch auch ein Rad mieten und so die Stadt erkunden, gerade in Amsterdam ist das Rad ja so das Hauptfortbewegungsmittel.
Bezüglich Museen kann ich euch das Rijksmuseum und das Van Gogh Museum sehr ans Herz legen, wenn ihr euch für Kunst interessiert. Außerdem sollte man in diesem Fall auch das Spiegelkwartier, ein Kunstviertel, besuchen. Mir hat es dort sehr gut gefallen! Auf jeden Fall ein Muss, ob geschichtsinteressiert oder nicht, ist meiner Meinung nach das Anne Frank Haus. Man kennt das Thema ja schon aus der Schule, aber es ist trotzdem was anderes, einmal genau an diesem Ort zu sein. Ich fand es wirklich bewegend und sehr informativ.
Shopping / Food
Auch wenn ich in Amsterdam kaum geshoppt habe, möchte ich euch hierzu ein paar kleine Tipps geben. Ein wunderschöner Laden ist The Darling in der Runstraat 4, der viele hübsche, süße Sachen verkauft und noch dazu tolle, selbstgemachte Cupcakes anbietet. Gut gefallen hat mir auch der Laden Blond Amsterdamim Nobelweg 10 oder die Kitsch Kitchen Stores. Ich liebe an Amsterdam die vielen kleinen Geschäfte, oft gibt es kleine Läden, die eine schöne Auswahl an Schreibwaren, kleinen Accessoires oder Deko anbieten und einen tollen Charme versprühen. Diese Art von Läden findet man ziemlich oft und auch ein Blick in die Seitengassen lohnt sich dafür sehr. Und wenn ihr schon mal in Holland seid, dann stattet unbedingt HEMA einen Besuch ab. Vor einiger Zeit habe ich einen Post über meine Schreibwaren-Bestellung geschrieben und vielen von euch haben die Sachen sehr zugesagt. Wer HEMA noch nicht kennt, kann ja hier mal schauen. Abgesehen von Läden empfehle ich euch auch einen der vielen Märkte, gerade für Vintage-Liebhaber ist das ein Paradies!
Auch bezüglich Essen habe ich ein paar Tipps für euch und ganz zu Beginn muss ich einfach Wok To Walk (in der Leidsestraat) aufzählen. Dort kann man sich leckeres asiatisches Essen zubereiten lassen und anschließend entweder dort oder unterwegs essen. Mir hat das Konzept einfach total gut gefallen, es war schnell fertig, nicht zu teuer und hat wirklich gut geschmeckt. Burger-Liebhabern empfehle ich die Burger Bar in der Warmoesstraat 21, man schmeckt einfach den Unterschied zu gewöhnlichem Fastfood. Ein kleiner, wirklich süßer Laden ist im übrigen Melly´s Cookiebar (Nieuwezijds Voorburgwal 137), dort findet man leckeres, selbst hergestelltes Gebäck und die Atmosphäre und der Charme des Ladens ist einfach nur bezaubernd. Generell kann ich euch aber empfehlen, ruhig selbst die Augen weit offen zu halten, denn es gibt wirklich viele kleine Cafés und Restaurants, die einen Besuch wert sind.

Wart ihr schon mal in Amsterdam? Wie gefällt euch die Stadt?
Julia ♥

13 Comments on Amsterdam Tipps

  1. Katharina
    12. März 2014 at 11:24 (4 Jahren ago)

    Oh Amsterdam steht auf meiner Reisewunschliste ganz oben! Vielen Dank für die schönen Bilder und die Tipps, es klingt so, als hättet ihr dort ein sehr schöne zeit gehabt.
    Liebst
    Katharina
    http://whataboutthestyle.blogspot.de

    Antworten
  2. Beauty Mango
    12. März 2014 at 12:22 (4 Jahren ago)

    Ich möchte auch unbedingt mal nach Amsterdam 🙂

    Antworten
  3. Anouk♥
    12. März 2014 at 14:56 (4 Jahren ago)

    Schöner Post 🙂
    Ich werde wahrscheinlich im Mai für 3 Tage mit der Schule nach da fahren 🙂
    Wir gehen auch das Anne Frank Haus, das Van Gogh Museum,.. sehen. Aber mein Highlight wird die Titanic Expo und Körperwelten :))
    Liebste Grüße ♥

    Antworten
  4. nightflycb
    12. März 2014 at 16:22 (4 Jahren ago)

    ich war schon zweimal da, aber immer viel zu kurz, ich finde Amsterdam einfach super und will bald wieder hin 🙂

    Antworten
  5. Lizzy
    12. März 2014 at 18:38 (4 Jahren ago)

    Tolle Bilder und toller Post ♥♥♥
    xo Lizz von theperksofbeinglizzy.blogspot.de

    Antworten
  6. Amely Rose
    12. März 2014 at 23:51 (4 Jahren ago)

    PERFEKT!
    ich war zwar shcon oft in Amsterdam und fahre alle paarmonate hin aber meistens spontan und mehr als "durchfahrtsziel" oder nur für eine nacht.
    und versuche meinen nächsten trip in 2-3 Wochen einw enig besser zu verplanen.
    hast du vielleicht paar genauere tipps zum Thema Hotel oder Unterkunft?!
    ich war in vielen naja eher weniger guten Hotels und eins leider zu der zeit der gayparade wo alles ausgebucht war :/

    Wunderschöner Blog, mach weiter so.
    Hoffe du schaust bei mir auch mal vorbei
    Deine Amely Rose von:
    http://thebizarrebirdcage.blogspot.de/

    Antworten
  7. Savanna
    13. März 2014 at 06:59 (4 Jahren ago)

    tolle tipps, amsterdam ist so eine schöne stadt 🙂
    selbst war ich letzten herbst da und obwohl wir unheimlich pech mit dem wetter hatten fand ich es echt schön dort und ich möchte unbedingt bald wieder hin, dann bei wärmeren temperaturen
    lg

    Antworten
  8. Miss.Tammy
    13. März 2014 at 11:51 (4 Jahren ago)

    Ich war über Silvester in Amsterdam, leider mit einer Bekannten, die komplett andere Vorstellungen hatte als ich, deswegen steht dieses Jahr nochmal Amsterdam auf dem Plan, mit Kultur!

    Antworten
  9. christine polz
    14. März 2014 at 10:06 (4 Jahren ago)

    Da möchte ich echt gerne mal hin. Vor ein paar Jahren wollten wir mal einen Kurztrip nach Amsterdam machen, aber dann ist meine Schwester so krank geworden, dass wir daheim bleiben mussten und seitdem haben wir das noch nicht nachgeholt…

    Antworten
  10. Rebecca Sharp
    14. März 2014 at 10:26 (4 Jahren ago)

    Ein toller Artikel! Nach Amsterdam muss ich auch unbedingt mal, war als Kind nur mal kurz zur Durchreise dort, und da sieht man ja echt nur den Flughafen und allerhöchstens ein paar Straßen auf dem Weg zum Hotel. Ich finds auch immer schade, wenn man nur zum Shoppen irgendwo hinfährt und alles Kulturelle komplett links liegen lässt. Seh ich ganz oft bei meinem Besuch hier in Berlin. Die gesunde Mischung aus beidem macht's wohl 😀

    Antworten
  11. Neon Gold
    18. März 2014 at 12:21 (4 Jahren ago)

    ich war noch nie in amsterdam!
    die bilder und tipps sind super!

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *