Nächste Woche ist es schon soweit – der Advent beginnt und damit auch die Vorweihnachtszeit. Wer den Blog schon länger liest weiß, dass ich ein großer Weihnachtsfan bin und das ganze Drumherum wirklich zelebriere. Adventskalender gehören da natürlich auch dazu.

Es gibt zwar wahnsinnig viele tolle Adventskalender, die man einfach fertig kaufen und verschenken kann, mit einer meiner besten Freudinnen mache ich es aber immer so, dass wir uns gegenseitig einen individuellen DIY Adventskalender schenken. Aus aktuellem Anlass, ich habe ihn heute nämlich fertig gemacht und weggeschickt, wollte ich euch gerne ein paar Inspirationen für so einen DIY Adventskalender geben. Wie man ihn gestaltet, womit man ihn befüllen kann und wo man aktuell die schönsten weihnachtlichen Bastelsachen findet, erzähle ich euch in diesem Blogpost.

Das Beste ist ja, dass es jetzt immer noch nicht zu spät ist, einen DIY Adventskalender für seine Lieben zusammenzustellen. Vielleicht kann ich ja den ein oder anderen noch dazu anfixen, jemandem in seinem Umfeld eine kleine Freude zu machen. Der zeitliche Aufwand hält sich sogar einigermaßen in Grenzen, wenn man ungefähr weiß, wie man den Adventskalender befüllen möchte.

Auf den Fotos seht ihr jetzt den Adventskalender, den ich für meine Freundin gemacht habe, aber weiter unten gibt es, wenn es um den Inhalt geht, auch ein paar Inspirationen für einen „männlichen“ DIY Adventskalender. Vielleicht bastelt ja gerade jemand von euch einen Adventskalender für den Freund und kann noch ein paar Ideen gebrauchen.

DIY Adventskalender: Die Optik

Da ich den Adventskalender mit der Post verschicke, habe ich mich für eine klassische weihnachtliche Box von Depot entschieden. In dieser Box befinden sich dann 24 kleine Päckchen, die je nach Tag durchnummeriert sind. Der Vorteil ist hier, dass man bei der Größe der Geschenke etwas flexibler ist, als bei Kalendern mit Schubfächern – wobei es davon auch viele schöne gibt. Auch toll finde ich hängende Adventskalender, z.B. aus Stoff mit kleinen Taschen. Wer noch kreativer sein möchte, der kann sich einen kleinen Baum hernehmen und die Geschenke an die Zweige binden.

Bei Pinterest gibt es unglaublich viele Inspirationen, schaut mal hier.

 

Für die Optik meines DIY Adventskalenders habe ich mich in Läden wie Nanu Nana, Tedi, Butlers und Depot umgesehen. Letztendlich entschieden habe ich mich für eine Box mit passendem Geschenkpapier von Depot und Sticker für die einzelnen Tage sowie Geschenkgarn von Nanu Nana. Die goldenen Sternchen hatte ich noch zuhause, so etwas dürfte man aber auch in einem der genannten Geschäfte oder einem Bastelladen finden.

Bezüglich der Farben kann man auch um einiges variieren, um den Geschmack der Person zu treffen. Entweder man entscheidet sich für typische Weihnachtsfarben wie Rot, Grün und Weiß oder man geht in die festlichere Richtung mit Silber und Blau. Bei mir ist es jetzt eine typische Mädchenkombi geworden mit Rosa und Gold. Aber egal für welche Farben ihr euch entscheidet, Hauptsache das Ganze sieht einheitlich und harmonisch aus. Im Zweifel ist weniger immer mehr 🙂

Je nachdem, für welche Art von Kalender ihr euch entscheidet braucht ihr verschiedene Dinge. Für meinen hier habe ich jetzt folgendes gebraucht:

  • Große Kiste
  • Geschenkpapier
  • Geschenkband
  • Nummerierte Sticker
  • Glitzersternchen
  • Schere
  • Klebeband
  • Mein ultimativer Tipp: Weihnachtslieder zum Anhören, während ihr alles verpackt
Womit man außerdem toll basteln kann:
      • Geschenktütchen (gibt es auch schon extra nummeriert für Adventskalender)
      • Washi-Tape
      • Holzklammern
      • Kunstschnee
      • Generell Weihnachtsdeko

  • DIY Adventskalender: Der Inhalt

    Neben allem, was man für das optische Erscheinungsbild braucht, ist natürlich der Inhalt wichtig. Hier hängt alles davon ab, wer überhaupt der Beschenkte ist und was die Person mag bzw. nicht mag. Vieles ergibt sich ja schon alleine durch das erste Überlegen. Ein paar Ideen, was man noch so hinein packen könnte, gebe ich euch hier.

    Adventskalender Ideen für Sie

        • Süßigkeiten (Schokolade, Gummibärchen, Lebkuchen Bonbons, Kaugummis)
        • Tee
        • Trinkschokolade
        • Kleine Liköre
        • Dekorative Kosmetik (z.B. Wimperntusche, Puder, Nagellack etc.)
        • Gesichtsmasken
        • Haarkuren
        • Badezusätze (wenn Badewanne vorhanden)
        • Handcreme
        • Hand-Sanitizer
        • Lippenpflege
        • Haargummis
        • Stifte (z.B. Füller, Fineliner, Textmarker)
        • Post-its
        • Notizbücher
        • Kerzen
        • Kuschelsocken
        • Rubbellose
        • Schmuck
        • Handyhülle
        • Handyladekabel
        • Displayfolie
        • Displayreiniger
        • Powerbank
        • Taschenwärmer
        • Selbstgemachte Gutscheine (z.B. Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt)

    Adventskalender Ideen für Ihn
        • Süßigkeiten (Schokolade, Gummibärchen, Lebkuchen Bonbons, Kaugummis)
        • Tee
        • Trinkschokolade
        • Kleine Spirituosen
        • Flaschenöffner
        • Gesichtspflege
        • Shampoo / Duschgel
        • Badezusätze (wenn Badewanne vorhanden)
        • Handcreme
        • Hand-Sanitizer
        • Stifte (z.B. Füller, Fineliner, Textmarker)
        • Post-its
        • Handschuhe
        • Mütze
        • Rubbellose
        • Handyhülle
        • Handyladekabel
        • Displayfolie
        • Displayreiniger
        • Powerbank
        • Taschenwärmer
        • Selbstgemachte Gutscheine (z.B. Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt)

    Ihr merkt, der Kreativität sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Was ich bei meiner Freundin alles reingepackt habe, könnt ihr übrigens hier sehen:

    Adventskalender sind einfach etwas super schönes, um die Zeit bis Weihnachten zu versüßen und schon mal in die richtige Stimmung zu kommen. Auch wenn ich DIY Adventskalender liebe, freue ich mich auch immer über den typischen Schoko-Adventskalender – der darf bei mir in keinem Jahr fehlen. 

    Was für Adventskalender habt ihr dieses Jahr gekauft und verschenkt? Egal ob an euch selbst oder an eine liebe Person 🙂

    Julia ♥

    8 Comments on DIY Adventskalender: Inspirationen und Ideen

    1. Kirsten Humpfer
      25. November 2017 at 21:45 (3 Wochen ago)

      Wirklich tolle Ideen, überlege meiner Freundin einen Adventskalender zu machen und die Ideen sind wirklich klasse!
      Liebe Grüße Kirsten

      Antworten
      • Julia
        3. Dezember 2017 at 02:44 (2 Wochen ago)

        Danke 🙂 Ja, sowas kommt immer total gut an und über Überraschungen freut sich doch jede Freundin. Liebe Grüße, Julia

        Antworten
    2. Shadownlight
      25. November 2017 at 22:29 (3 Wochen ago)

      Die Idee finde ich toll- ich muss auch noch einen Kalender gestalten!
      Liebe Wochenendgrüße!

      Antworten
      • Julia
        3. Dezember 2017 at 02:43 (2 Wochen ago)

        Ich hoffe, du hast noch einen hübschen Kalender gestalten können 🙂 Liebe Grüße, Julia

        Antworten
    3. thi
      25. November 2017 at 23:29 (3 Wochen ago)

      was für ein süßer beitrag 🙂
      kennt deine freundin deinen blog denn nicht?
      das wäre ja jetzt doof wenn sie den inhalt sehen würde 😮

      Antworten
      • Julia
        3. Dezember 2017 at 02:41 (2 Wochen ago)

        Danke 🙂 Doch, sie kennt ihn, aber ich habe sie vorgewarnt und sie wird den Beitrag vorerst nicht anklicken. Sonst wäre ja die ganze Überraschung hinüber 😀 Liebe Grüße, Julia

        Antworten
    4. Beauty Mango
      28. November 2017 at 20:08 (2 Wochen ago)

      Ohhh der Kalender sieht toll aus! Darüber würde ich mich auch freuen *__*

      Antworten
      • Julia
        3. Dezember 2017 at 02:42 (2 Wochen ago)

        Danke 🙂 Sie hat sich sehr gefreut und zufälligerweise hat sie mir ihren in genau der gleichen Schachtel geschenkt 😀 Liebe Grüße, Julia

        Antworten

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Comment *