Heute soll es sich mal wieder um eines meiner Lieblingsthemen drehen: Duftkerzen – genauer gesagt Kringle Candles. Vor einer Weile war ich in München unterwegs und habe daher unbedingt die Gelegenheit nutzen müssen, bei American Heritage vorbei zu sehen. Auch wenn man sich üblicherweise ziemlich gut auf die Duftbeschreibungen verlassen kann (ich zumindest bin noch nie enttäuscht worden), ist es trotzdem nochmal toller, wenn man sich vor Ort durch die verschiedenen Düfte schnuppern kann und nicht blind online bestellen muss.

Ich selbst hatte mir ein gewisses Limit gesetzt und „nur“ sechs Daylights mitgenommen, es waren aber definitiv noch mehr dabei, die mich interessiert hätten bzw. die mir gefallen haben. In diesem Post möchte ich die einzelnen Düfte näher vorstellen und euch damit vielleicht eine kleine Hilfestellung geben, falls ihr euch einen oder mehrere zulegen möchtet.

Alle Infos rund um Kringle Candle

Für all diejenigen, die noch nicht so viele Berührungspunkte mit Kringle Candle hatten, habe ich die wichtigsten Fakten zusammengefasst. Meldet euch bei weiteren Fragen gerne in den Kommentaren, ich versuche zu helfen wo ich kann.

Feinstes, authentisches Dufterlebnis und wundervolles Kerzendesign von einem innovativen und legendären Kerzenhersteller aus Massachusetts – so könnte kurz und knapp die Kringle Candle Company vorgestellt werden. Mick Kittredge gründete zusammen mit seinem Vater Michael Kittredge, dem Gründer der weltbekannten Yankee Candle Company, in Bernardston in Neu-England, die feine Kringle Candle Company. Kringle arbeitet Hand in Hand mit den besten Parfümeuren der Welt und legt sehr viel Wert auf die Auswahl der einzelnen Duftkomponenten. Umfangreiche Tests garantieren hohe Qualität während der gesamten Brenndauer.

Quelle: American Heritage

Bezugsquellen

American Heritage
Meine persönliche erste Anlaufstelle für Kringle Candle.
Onlineshop: klick
Filialen: München, Augsburg, Stuttgart, Hamburg oder Salzburg

Amazon
Eine Auswahl an Kringle Candles findet man auch bei Amazon (Affiliate Link). Gerade bei limitierten Düften kann man hier vielleicht noch Restposten abgreifen.

TK Maxx
Bei TK Maxx lohnt es sich auch immer wieder, die Augen offen zu halten. Hier gibt es immer mal wieder Kringle Candles, v.a. im großen Glas, zu unschlagbar günstigen Preisen.

Varianten, Preise und Brenndauer

Wax Melts: 3,80 € | 34 g | bis zu 12 h
Daylights: 3,80 € | 35 g | 12 h
Small Tumbler: 16,95 € | 141 g | 20 h
Large Tumbler: 22,90 € | 240 g | 50 h

Classic Jar Mini: 16,95 € | 127 g | 20 h
Classic Jar Small: 24,95 € | 240 g | 50 h
Classic Jar Medium: 27,50 € | 411 g | 75 h
Classic Jar Large: 31,95 € | 623 g | 100 h

Ich mag zum ersten Ausprobieren immer die Daylights sehr gerne. Sie sind im Prinzip mit Teelichtern zu vergleichen, die mit einem Deckel verschlossen werden können. Früher habe ich öfter Wax Melts benutzt, aber Daylights haben den fantastischen Vorteil, dass sie nicht mühsam aus der Duftlampe wieder heraus gekratzt werden müssen. Innen sehen alle Daylights gleich aus, sie haben weißes Wachs.

Apple Cider Donut

Apple Cider Donut ist ein Muss für jeden, der den Duft von Äpfeln liebt. Es ist eine Kombination aus süßem, fruchtigem Apfel (-wein), Zimt und Puderzucker. Alles in allem ein Duft, den ich als warm bezeichnen würde und der auch super in die Weihnachtszeit passt (allerdings kein typischer Weihnachtsduft, den man nur zu dieser Zeit riechen möchte). Bei Apple Cider Donut kann ich wirklich sagen, dass es eine meiner liebsten Duftkerzen ist.

Blueberry Muffin

Ich gebe zu, dass Blueberry Muffin in erster Linie wegen des unglaublich schönen Designs mit durfte. Hier zeigt sich mal wieder, dass der Verstand manchmal etwas aussetzt, schließlich sollte bei einer Duftkerze ja eigentlich der Duft das ausschlaggebende Kriterium sein 😀 Glücklicherweise finde ich diesen aber auch ganz toll, sodass man über mein Dasein als Verpackungsopfer hinweg blicken kann. Er setzt sich zusammen aus Blaubeeren, schwarzer Johannisbeere, braunem Zucker, Butter, Vanille und Zitronenschale. Es ist ein sehr süßer, teigiger Duft und ich für meinen Teil finde die Johannisbeere vordergründiger, als die Blaubeere.

Vanilla Cone

Vanilla Cone wurde mir jetzt schon öfter empfohlen. Ich musste auch gar nicht lange überlegen, kaum hatte ich daran geschnuppert, landete das Daylight auch schon in meinem Korb. Für Vanilla Cone muss man eines sein: ein Fan von vanilligen Düften. Oder zumindest diesen nicht komplett abgeneigt sein. Das Bildchen beschreibt es eigentlich schon ziemlich genau, denn es finden sich wieder Noten von Vanille, Waffeln, Karamell und Butter. Es ist ein sehr sanfter Duft, der in sich stimmig und einfach rund ist. Habe ich mir sicher nicht zum letzten Mal gekauft.

Peppermint Cocoa

Das ist jetzt etwas fies, dass ich euch einen Duft vorstelle, den es offensichtlich nicht mehr gibt. Für den Fall, dass jemandem von euch aus irgendeinem Zufall heraus Peppermint Cocoa über den Weg laufen sollte (z.B. im Ausland oder auf Flohmärkten / E-bay), dann unbedingt mitnehmen. Im Vordergrund steht definitiv die schokoladige Kakaonote, die von frischer Minze begleitet wird. Nicht so stark, wie das bei After Eight der Fall ist, sondern etwas subtiler und damit wirklich angenehm.

Cherry Blossom

Kirschblüten schaue ich mir im Frühling immer wahnsinnig gerne an, ich finde es so faszinierend, wie perfekt unsere Natur ist. Auch den Duft von Kirschblüten fand ich immer wunderbar. Cherry Blossom von Kringle Candle ist ein blumiger, süßer Duft, den ich als sehr elegant empfinde. Außerdem finde ich ihn nicht frisch, sondern tatsächlich etwas schwerer. Gerade aktuell im Sommer mag ich Cherry Blossom sehr gerne.

Mystic Sands

Mystic Sands tanzt tatsächlich etwas aus der Reihe, da es sich hier nicht wie bei allen anderen um einen süßen Duft handelt. Es geht deutlich in die maskuline Richtung und ist eine Kombination aus Bergamotte, Lavendel, schwarzem Eichenmoos, Rosmarin und Bernstein. Auf jeden Fall ein warmer, etwas holziger Duft. Im Prinzip vergleichbar mit Männerparfum, es ist eine ähnliche Richtung wie der Duft Grey von Kringle Candle. Wem das gefällt, der sollte sich Mystic Sands auf jeden Fall mal ansehen, bei Nichtgefallen würde man damit aber vermutlich nicht sonderlich glücklich werden. Ich für meinen Teil mag ihn sehr!

Falls ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid und euch noch tiefer in Duftreviews stürzen wollt, ich habe hier (Herbstdüfte) und hier (gemischt) schon über Kringle Candles gebloggt.

Außerdem möchte ich noch auf die folgenden bezaubernden Ladies hinweisen, die sich ebenfalls schon mit Kringle Candles auseinandergesetzt haben.

Welche Duftrichtung von Kringle Candle mögt ihr gerne? Oder falls ihr noch keine Erfahrungen mit der Marke habt, welche anderen Duftkerzen könnt ihr empfehlen?
Julia ♥

4 Comments on Kringle Candle Haul und Eindrücke

  1. Lena
    13. Juli 2017 at 15:04 (1 Monat ago)

    Apple Cider Donut muss ich glaube ich auch mal testen, klingt gut! Vanilla Cone ist übrigens mein absoluter Liebling! Vielen Dank auch für’s Verlinken. lg

    Antworten
  2. shadownlight
    13. Juli 2017 at 19:53 (1 Monat ago)

    Hey, ich hatte mal einen Tart von Kringle und war leider negativ überrascht, der machte mir tatsächlich Kopfschmerzen. Vielleicht lag es an der Duftsorte- frisches Gras?
    Liebe Grüße!

    Antworten
  3. Sooyoona
    15. Juli 2017 at 13:34 (1 Monat ago)

    Die Grösse finde ich hier ja einmal sehr praktisch. Tarts verwende ich auch nicht so gerne, eben wegen dem Rauskratzen am Ende. Aber so hat man dann doch etwas zum testen, aber ohne die „Sauerei“. Ich hatte bisher noch keine Kringle Candle, habe aber noch so viele Yankee Candles daheim, dass ich wohl erst einmal die aufbrauchen müsste, auch wenn Blueberry Muffin mich gerade sehr anlacht – auch wegen dem Design 😉

    Antworten
  4. Beauty Mango
    20. Juli 2017 at 13:42 (4 Wochen ago)

    Ich liebe Cherry Blossom und habe den Duft auch als große Kerze!

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *