…oder auch: mein liebster Sonnenschutz! Mir war das Thema täglicher Sonnenschutz lange Zeit überhaupt nicht wichtig. Schön, wenn mal eine Foundation oder BB-Cream einen LSF hatte, aber selbst wenn nicht wäre ich nie auf die Idee gekommen, nochmal extra vorzubeugen. Zum Glück kommt man in der Bloggerwelt aber über bestimmte Themen früher oder später nicht herum, ich habe immer mehr über Sonnenschutz gelesen und darüber, welche große Rolle UVA-Strahlung bei der Hautalterung spielt. Dann habe ich mich intensiver damit beschäftigt und schließlich angefangen, täglich Sonnenschutz zu verwenden. Ob und inwiefern das ganze etwas bringt, wird sich ja dann in ein paar Jahren zeigen.
Bis es soweit war hatte ich aber schon ein paar Bauchschmerzen damit. Denn jeder kennt diese typischen weißen, festen Sonnencremes, die sich so schlecht verteilen lassen und sich irgendwie unangenehm anfühlen. Sowas dann im Gesicht verwenden und darüber mein normales Make-Up? Für mich unvorstellbar! Zum Glück hat Sonnenschutz mittlerweile aber nicht mehr unbedingt was mit klebrigen, schmierigen Cremes zu tun, wie ich mittlerweile herausfinden konnte.
Angekommen ist diese ganze Thematik aber generell noch nicht so, so ist zumindest mein Eindruck. Wenn ich Leute in meinem Umfeld frage merke ich, dass da wenig bis gar kein Wissen da ist. Unter anderem deswegen möchte nochmal ein paar allgemeine Worte darüber verlieren, warum ein täglicher Sonnenschutz überhaupt wichtig ist, bevor ich zur eigentlichen Review komme.
Aber eines noch: Ich bin keine Expertin auf dem Gebiet, das weiß ich auch. Ich hoffe, dass ich alles, was ich zu dem Thema recherchiert und gelesen habe auch richtig verstanden habe. Wenn ich Quatsch erzähle oder sonst etwas eurer Meinung nach nicht ganz stimmt, sagt gerne in den Kommentaren Bescheid und klärt mich auf.

 

Da es für viele ja nichts neues ist: einfach weiterscrollen, wenn ihr euch mit der Thematik an sich schon beschäftigt habt 🙂 
 
Was hat die Sonnenstrahlung mit Hautalterung zu tun?
Kurz und knapp: ca. 80 % der Hautalterung gehen auf Sonnenstrahlung zurück.
Es gibt verschiedene Arten von Sonnenstrahlung, nämlich UV-A, UV-B und UV-C. UV-C wird in der Regel durch die Ozonschicht geblockt, die anderen beiden Strahlungen dringen aber bis zu uns durch. Das was wir als den typischen Sonnenbrand aus dem Sommerurlaub kennen wird durch UV-B Strahlen verursacht, also wenn eine hohe Sonneneinstrahlung auf ungeschützte Haut trifft. Die dritte Sorte, UV-A, ist am langwelligsten und dringt tief in die Haut ein. Sie zerstört die Kollagenschicht und damit die Spannkraft der Haut. Das Resultat daraus: Falten.
Wieso ein extra Sonnenschutz?
Ganz einfach: um gut genug geschützt zu sein. Viele Foundations oder BB-Creams haben zwar einen integrierten LSF, da aber (hoffentlich) keine von euch ihr Make-Up wirklich spachtelt, ist der Schutz nicht hoch genug. Abgesehen davon, dass der LSF oft nur z.B. bei 10 liegt und damit sowieso eher eine nette Zugabe, als wirklich ein ernstzunehmender Kaufgrund ist. Deswegen ist ein separates Produkt mit einem hohen LSF wichtig, sofern auch eure Tagespflege keinen bietet. Auch wenn man den ganzen Tag zuhause ist oder sich größtenteils innen aufhält sollte übrigens nicht darauf verzichtet werden, denn nicht alle Fensterscheiben können UV-A Strahlen blocken.
Es ist aber Winter…
UVA-Strahlen gibt es bei Tageslicht immer, ganz egal in welcher Jahreszeit. Deshalb ist es wichtig, auch im Winter oder bei bewölktem Wetter Sonnenschutz zu verwenden. Man kann eigentlich davon ausgehen, dass UVA-Strahlung immer dann vorhanden ist, wenn man ohne künstliches Licht sehen kann.
Wie hoch sollte der enthaltene LSF sein?
Für den bestmöglichen Sonnenschutz muss der LSF auch entsprechend hoch sein. Gut wäre ein LSF von 30, besser aber 50.
Wie viel Produkt sollte man verwenden?
Um den auf der Verpackung angegebenen Lichtschutzfaktor zu erreichen, reicht eine sehr dünne Schicht leider nicht aus. Mit zwei Fingerlängen des Fluids oder der Creme ist man aber auf der richtigen Seite. Lasst euch nicht davon irritieren, dass so „viel“ Produkt die Haut weiß werden lassen kann, denn das bedeutet nicht automatisch, dass die Menge zu viel ist. Und gerade wenn man sowieso Make-Up darüber tragen möchte, sollte das kein Hinderungsgrund sein.
Euch interessiert das Thema näher? Dann schaut euch mal die Artikel von Agata oder den Super-Twins an.

 

 

So, nun aber mal zu dem Produkt selbst würde ich sagen. Ich habe das Resist Youth Extending Daily Mattifying Fluid vor einiger Zeit von Paula’s Choice zum Testen zugeschickt bekommen. Es handelt sich dabei im Prinzip um eine Sonnencreme, die sich für fast alle Hauttypen eignet. Empfohlen wird sie für Mischhaut bis fettige Haut, ich habe aber auch schon gehört, dass sie bei normaler Haut gut funktioniert.
Hard Facts
Eine Tube enthält 60 ml und kostet 32,90 €.
Paula´s Versprechen
– es bietet schwerelosen, breitbandigen Sonnenschutz
– beugt Alterungserscheinungen wie Falten und braunen Flecken vor
– verkleinert Poren und regt die Kollagenproduktion an
– 100 % frei von Duft- und Farbstoffen
Textur
Bei dem Produkt handelt es sich um ein weißes, sehr dünnflüssiges Fluid. Die Textur ist wirklich ultra flüssig, wodurch man das Fluid aber auch super verteilen kann.
Anwendung
Ich verwende vor dem Sonnenschutz ein Serum, da es besser einzieht, als eine richtige Creme. Danach kommt das Fluid von Paula’s Choice, von dem ich wie gesagt etwa zwei Fingerlängen verwende und im Gesicht und am Hals auftrage. Was ich daran so schätze ist, dass es kein bisschen klebt und wirklich super schnell einzieht. Man hat keinen Fettfilm auf der Haut und es ist einfach angenehm. Da es eine Weile braucht, bis sich der chemische Filter aufbaut, warte ich ca. eine viertel Stunde, bis ich Foundation auftrage.
Inhaltsstoffe
Da ich beim Thema Inhaltsstoffe noch nicht so der Checker bin, habe ich sie einfach mal für euch abfotografiert (siehe nächstes Bild). Schön ist an diesem Fluid aber, dass es relativ viele Antioxidantien enthält. Der Sonnenschutz funktioniert dank chemischer Filter, nämlich Avobenzone, Octinoxate, Octisalate und Octocrylene. Etwas beunruhigend finde ich aber, dass manche Inhaltsstoffe auch hormonell wirksam sind (Gwen hat mehr dazu in ihrer Review geschrieben).
Fazit
Ich bin total begeistert! Einfach deswegen, weil ich nicht das Gefühl habe, einen Sonnenschutz zu tragen und er trotzdem da ist. Das Fluid klebt nicht, zieht schnell ein und hat sich bisher mit all meinen Foundations gut vertragen. Die Ausrede, Sonnenschutz ist aufwendig bzw. unangenehm zieht also in Zukunft nicht mehr. Mattierend – so wie der Name des Produkts suggeriert – finde ich es allerdings nicht unbedingt. Auch eine Verkleinerung der Poren konnte ich nicht feststellen. Glücklicherweise habe ich das Fluid super vertragen, bei chemischen Filtern kann ja öfter mal ein Brennen auftreten, aber das war bei mir nicht der Fall. Jedoch muss ich ganz ehrlich sagen, dass mich der Preis schon etwas schlucken lässt, gerade auch deswegen, weil der Verbrauch relativ hoch ist. Ich mag das Fluid total gerne, gerade auch weil viele gute Inhaltsstoffe dabei sind, aber ja…der Preis.

 

Wie steht ihr zum Thema täglicher Sonnenschutz? Mögt ihr dieses Fluid von Paula’s Choice auch so gerne? Oder was ist euer liebster Sonnenschutz?
Julia ♥

9 Comments on Paula’s Choice – Resist Youth Exending Daily Mattifying Fluid

  1. Diorella
    3. November 2015 at 10:39 (2 Jahren ago)

    Ich muss ehrlich sagen das ich früher das Thema "Sonnenschutz" nie wirklich ernst genommen habe. Erst mit dem Alter kommt man drauf, das es gar nicht so schlecht wäre in seine Haut zu investieren. Über Paula's Choice Produkte habe ich schon sehr viel gutes gehört, werde mir da definitiv mal was bestellen. Vielen Dank für deine Review! 🙂

    Antworten
  2. Mai
    3. November 2015 at 17:56 (2 Jahren ago)

    Super informativer und interessanter Beitrag, danke dafür!
    Ich versuche seit einigen Jahren auch viel bewusster auf den richtigen Sonnenschutz zu achten.

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle & Sand

    Antworten
  3. Wir Testen
    3. November 2015 at 19:40 (2 Jahren ago)

    Früher habe ich mir auch weniger Gedanken über Sonnenschutz gemacht. Inzwischen achte ich aber auch darauf. Die Produkte von Paula's Choice finde ich bisher auch sehr gut, allerdings der Preis, ja, das ist schon ein Thema. Viele Grüße

    Antworten
  4. LasheswithMascara
    3. November 2015 at 19:50 (2 Jahren ago)

    Von Paula's Choice hört und liest man wirklich nur wahnsinnig gute Reviews, sollte ich mir wirklich mal näher ansehen und herausfinden was es für meinen Hauttyp gibt 🙂

    Antworten
  5. Annyeounghanna
    4. November 2015 at 04:18 (2 Jahren ago)

    Ich hab bisjetzt nur gute Dinge ueber diese Marke gehoert.
    Wuerde sie auch mal gerne ausprobiere…
    nur der Preis ist ja nicht allzu billig 🙁

    Antworten
  6. Dine
    4. November 2015 at 08:19 (2 Jahren ago)

    Das ist auch mein liebster Sonnenschutz, den ich je probiert habe. Bald muss ich wieder nachbestellen, da die Tube schon fast leer ist. Ich mag die leichte Konsistenz, die so super einzieht, am liebsten. Noch dazu ist es eine der wenigen, die meiner Haut keine Probleme macht 🙂

    Antworten
  7. Stephanie Grimm
    5. November 2015 at 18:23 (2 Jahren ago)

    Ich liebe, liebe, liebe es. Benutze es wie du nach dem Serum (auch von PC) und bin schwer begeistert von der leichten Textur. Und es riecht nicht so nach typischem Sonnenschutz. Ich finde die Tube sehr ergiebig und habe nun meine zweite in Gebrauch. Ist für mich ein täglicher Begleiter geworden, auf den ich nicht mehr verzichten möchte.

    Viele Grüße
    Stephie

    Antworten
  8. Heike alias aze780
    8. November 2015 at 17:40 (2 Jahren ago)

    Hallo Julia,
    das Thema Sonnenschutz solle uns bewusster sein,Danke für deinen Beitrag
    Liebe Grüße

    Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Paula’s Choice – Resist Youth Exending Daily Mattifying Fluid

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *