Seit ein paar Monaten versuche ich, mehr Fokus auf die richtige Hautpflege zu legen. Das Thema findet mittlerweile ja immer mehr Anklang und auch wenn ich zugeben muss, dass ich im Bereich Inhaltsstoffe wirklich noch einiges lernen muss, habe ich ein paar Produkte gefunden, die ich für gut genug halte. Eines davon möchte ich euch heute näher vorstellen, das Skin Perfecting 2 % BHA Gel von Paula’s Choice. Vor ein paar Monaten habe ich es von Paula’s Choice zum Testen zugeschickt bekommen und seitdem täglich ein oder zwei Mal verwendet. Es handelt sich dabei um ein chemisches Peeling, das mit Salicylsäure wirkt, in diesem Fall also mit BHA. Es gibt verschiedene Arten von chemischen Peelings, die Unterschiede hat Agatha in diesem Artikel hier schön zusammengefasst. Unbedingt lesen, wenn euch das Thema näher interessiert.
Doch was kann BHA?
Viele von euch werden es sicher schon wissen, aber eine weitere Erklärung kann ja nicht schaden. BHA ist die Abkürzung von Beta-Hydroxy-Acid und ist der Überbegriff für verschiedene Arten von Säuren, z.B. Salicylsäure. BHA bewirken, dass abgestorbene Hautschüppchen ohne mechanischen Einfluss entfernt werden und auch innerhalb der Pore gereinigt wird. Das hat den Vorteil, dass Hautunreinheiten nicht mehr so leicht entstehen und das Hautbild auf Dauer schöner werden kann.
Produkte von Paula’s Choice sind aktuell nur online über deren Website bestellbar. Bezüglich des Skin Perfecting 2 % BHA Gels wären vielleicht die folgenden Infos noch wissenswert:
Inhalt: 100 ml
Preis: 28,90 €
Auf dem Gebiet BHA gibt es von Paula’s Choice neben dem Gel übrigens auch eine Lotion und ein Liquid. Gel und Lotion gibt es sowohl mit 1% als auch mit 2% BHA, das Liquid gibt es meines Wissens nach nur mit 2%. Was einem hier lieber ist, ist schwer zu sagen, ich habe Mischhaut und hatte mit der 2% Variante keinerlei Probleme.
Über das 2% BHA Peeling Gel
Von Paula’s Choice wird das Gel als ultraleicht beschrieben und verspricht eine geschmeidige, sanfte und reine Haut. Durch die Formulierung mit reizhemmenden Substanzen und Antioxidationsmitteln wird Rötungen und Irritationen entgegengewirkt. Es entfernt Hautpartikel von der Hautoberfläche, löst Verhornungen aus dem Poreninneren und wirkt gegen Pickel und Mitesser. Daher soll es sich wunderbar bei Akne eignen. Es ist frei von Duft- und Farbstoffen und hat einen pH-Wert von 3,2.
Inhaltsstoffe
Water, Methylpropanediol, Butylene Glycol, Polysorbate 20, Salicylic Acid, Phytosphingosine, Hydroxyethylcellulose, Vitis Vinifera (Grape) Seed Extract, Camellia Oleifera (Green Tea) Leaf Extract, Epilobium Angustifolium (Willow Herb) Flower/Leaf/Stem Extract, Bisabolol, Tetrasodium EDTA, Sodium Hydroxide
Anwendung
Ich trage das transparente Gel nach der Gesichtsreinigung und nach einem Toner in einer dünnen Schicht auf. Anschließend benutze ich ein Serum und danach eine Creme mit Lichtschutzfaktor. Dieser Punkt ist ganz besonders wichtig, wenn man chemische Peelings verwendet, weil die Haut dadurch besonders lichtsensibel wird! Also auch wenn ihr nur zuhause seid, immer einen hohen Sonnenschutz verwenden, denn UVA-Strahlen kommen auch durch Fensterglas und sind quasi immer da, wenn man ohne künstliches Licht sehen kann. Zur Häufigkeit der Anwendung habe ich ja schon weiter oben was gesagt, ich benutze das Gel täglich und das meistens morgens UND abends. Das kommt aber auf die individuelle Haut an, ich würde vorschlagen, am Anfang lieber etwas langsam zu tun und dann zu sehen, wie die Haut darauf anspricht. Wichtig ist auch, die Haut gut zu pflegen bzw. mit Feuchtigkeit zu versorgen, also z.B. mit regelmäßiger Verwendung von Seren.
Wirkung
Nun kommen wir zu dem wahrscheinlich spannendsten Punkt: Wie war die Wirkung?
Ich muss sagen, dass es bei mir schon eine Weile gedauert hat, bis ich etwas gemerkt habe. Am Anfang hat sich meine Haut sogar kurzzeitig verschlechtert, aber das soll wohl eine normale Reaktion auf das Peeling sein und ist daher nichts ungewöhnliches. Nach etwa sechs Wochen ist mir dann aber tatsächlich aufgefallen, dass sich etwas tut. Trockene Stellen habe ich so gut wie gar nicht mehr und Hautunreinheiten in Form von Pickeln sind auch deutlich zurückgegangen. Leider konnte ich bisher noch keinen Unterschied bei der Porengröße sowie beim Thema Mitesser feststellen. Vielleicht muss ich dem Produkt noch etwas Zeit geben, aber ich benutze es nun auch schon seit über acht Wochen.
Fazit
Ich bin ein bisschen zweigespalten. Auf der einen Seite ist meine Haut wirklich deutlich reiner geworden, trotzdem habe ich etwas mehr von dem Gel erwartet. Auf der anderen Seite lässt einen der Preis natürlich schlucken, auch wenn das Produkt sehr ergiebig ist und es lange hält. Den Pumpspender finde ich sehr hygienisch und praktisch. Was ich nicht so gerne mochte ist die Konsistenz, das Gel klebt nämlich ein bisschen. Deswegen würde ich gerne mal die Lotion-Variante ausprobieren, vielleicht sagt mir diese ja mehr zu. Insgesamt würde ich sagen, es handelt sich um ein gutes Produkt, ich mag es gerne. Aber wie das eben immer bei Hautpflege ist, es kommt natürlich auf die eigene Haut an, ob sich gleiche Aussagen über ein bestimmtes Produkt treffen lassen. Das Skin Perfecting 2% BHA Gel kann man übrigens hier bestellen. 
Weitere Reviews findet ihr übrigens bei Stephie, Heli, MariaCupcakes and Berries und Obstgartentorte (wenn euch die Lotion interessiert).

Benutzt ihr chemische Peelings? Was sind eure Lieblingsprodukte aus diesem Bereich?
Julia ♥

5 Comments on Paula’s Choice Skin Perfecting 2 % BHA Gel

  1. Stephanie Grimm
    20. September 2015 at 19:10 (2 Jahren ago)

    Ich finde das Gel auch super ergiebig und bin generell einfach ein Fan von Gel-Texturen. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass man mit der Lotion ein noch besseres Ergebnis erzielt, weil sie schneller in die Haut eindringt als ein Gel. Wegdenken kann ich mir BHA jedenfalls nicht mehr und werde das Gel auch mit in meinen Urlaub nehmen.

    Viele liebe Grüße und danke fürs Verlinken
    Stephie

    Antworten
  2. Cupcakes and Berries
    20. September 2015 at 21:57 (2 Jahren ago)

    Ich kann deine zwiegespaltene Meinung zum Gel nachvollziehen, da ich die Textur aus demselben Grund auch nicht so mochte. Ich kann mir wirklich vorstellen, dass du mit der Lotion besser zurechtkommst, wobei ich deren Textur mittlerweile auch nicht mehr ganz so perfekt finde. Generell habe ich zur Effaclar DUO gewechselt, weil ich damit noch bessere Ergebnisse erziele. Jetzt brauche ich noch den Rest der Lotion auf, werde sie aber erstmal nicht mehr nachkaufen, aber sie war mir bis dahin eine große Hilfe 🙂 Bezüglich Poren und Mitessern konnte ich mit der 2% Lotion auch keinerlei Effekt feststellen und ich hatte sie gut 2 Jahre in Gebrauch.

    Lieben Dank für Verlinkung! <3

    Liebste Grüße

    Antworten
  3. Hélianthe von WasmachtHeli com
    28. September 2015 at 19:55 (2 Jahren ago)

    Ich mochte dieses Klebrige von dem Gel auch nicht so.

    Im Moment nehme ich ehrlich gesagt die BHA Bodylotion auch im Gesicht, das ist natürlich auch viel, viel günstiger, wenn man's bedenkt. Klar, es fehlen ein paar Antioxidantien, aber die habe ich eh in meiner Hautpflege. 🙂

    Ganz lieben Dank fürs Verlinken!

    Antworten
  4. Sandri
    29. September 2015 at 19:50 (2 Jahren ago)

    Ich benutze seit einiger Zeit die BHA Bodylotion auch für das Gesicht – ist sehr viel günstiger… ach mist 😀 hab grad gesehen, Heli schreibt das gleiche 😀 hahaha! Also mal probieren 😉

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *