Sephora ist für mich das absolute Paradies auf Erden. Gerade die Stores in den USA haben traumhafte Produkte und ich könnte stundenlang in ihnen oder im Onlineshop stöbern. Too Faced, Tarte und Kat Von D sind nur ein paar fantastische Marken, die man bei Sephora findet. Besonders schön finde ich, dass Sephora immer wieder neue Value Sets verkauft. Diese Sets enthalten eine Mischung aus Miniaturen und Fullsize Produkten zu einem bestimmten Thema und sind perfekt zum Ausprobieren. In meinem letzten Sephora Haul habe ich schon kurz das Give Me Some Lip Set gezeigt, heute möchte ich es euch näher vorstellen. Aktuell hat Sephora zumindest online zwar nur noch das Give Me Some Nude Lip Set (was ich auch seeeehr spannend finde!), aber mir geht es heute eher darum, etwas zu den einzelnen Produkten zu sagen, die man natürlich trotzdem kaufen kann 🙂

Irgendwie ist das jetzt auch wieder länger geworden als ich dachte, seht es einfach als Sammlung aus verschiedenen Kurzreviews. Schon im ersten Bild könnt ihr ja sehen, welche der Lippenprodukte euch besonders interessieren.

Smashbox Always On Matte Liquid Lipstick in Stepping Out

Smashbox ist eine Marke, die ich schon lange kenne und auch schon lange gerne mag. Dass es mittlerweile auch Liquid Lipsticks von Smashbox gibt, ist aber irgendwie an mir vorbei gegangen. Zum Glück bin ich noch darauf gestoßen, denn zumindest diese Farbe hier fand ich sehr überzeugend. Warum genau erkläre ich gleich mal.

Stepping Out ist eine für mich wahnsinnig interessante Farbe. Mit der Beschreibung tue ich mich etwas schwer, das Swatchfoto unten sagt eigentlich schon alles. Ist so ein bisschen Kylie Jenner Stil, etwas bräunlich, etwas 90er. Begeistert hat mich außerdem der einfache Auftrag, mit dem Applikator ging das irgendwie echt fix und einfach. Manchmal ist das ja doch etwas mühselig, aber ich habe hier nichtmal einen Lip Liner gebraucht. Da der Liquid Lipstick matt antrocknet ist auch die Haltbarkeit dementsprechend super. Da werde ich mir höchstwahrscheinlich früher oder später auch noch eine andere Farbe zulegen.

Die Fullsize der Smashbox Always On Matte Liquified Lipsticks kostet 24 € und ist hier (Affiliate Link) erhältlich.

Kat von D Studded Kiss Lipstick in Lovecraft

Kat von D gehört definitiv zu den Marken, die ich bei Sephora am aller spannendsten finde. Vielleicht auch deswegen, weil ich Kat selbst super finde und früher immer ihre Show gekuckt habe. Die Studded Kiss Lipsticks machen optisch einiges her, denn die Lippenstifte sind so verziert, dass es an viele schwarze Nieten erinnert. Ich finde das kommt vor allem bei dieser Miniatur super niedlich herüber.

Nun aber mal zum wichtigsten: der Farbe. Lovecraft würde ich als mauviges Rosa bezeichnen, das im Inneren, also wenn man den Lippenstift ein paar Mal benutzt hat, viel weniger bräunlich aussieht, als im unbenutzten Zustand. Falls euch Lovecraft wirklich interessiert, dann orientiert euch am besten an dem Swatchfoto weiter unten. Mir gefällt die Farbe wirklich sehr, das ist einfach genau mein Beuteschema.

Was ich an dem Lippenstift besonders mag ist die matte Textur und einer dementsprechend auch wirklich wahnsinnig guten Haltbarkeit. Den Auftrag fand ich zunächst ehrlich gesagt nicht so einfach, weil der Lippenstift schon etwas trockener ist und daher nicht so leicht und geschmeidig über die Lippen gleitet. Das lernt man aber schnell zu handeln und im Hinblick auf die gute Haltbarkeit ist es mir das dann schon wert. Der Lippenstift hinterlässt übrigens einen hellpinken Stain.

Der Fullsize Lippenstift kostet knapp 20 € und ihr findet ihn hier (Affiliate Link).

NARS Satin Lip Pencil in Rikugien

Bei den NARS Lip Pencils hatte ich mir bereits eine andere Farbe in Fullsize mitgenommen, auf Rikugien war ich dennoch gespannt. Es handelt sich hierbei um ein sheeres, Rosenholzfarben mit shiny Finish.

Hier muss ich sagen, dass ich nicht ganz so begeistert bin, wie von den anderen drei dekorativen Lippenprodukten aus dieser Box. Ich sehe auf meinen Lippen einfach nicht so viel von der Farbe, weil sie so sheer ist. Was jedoch auf keinen Fall heißen soll, dass ich die Reihe an sich nicht gut finde. Mein Fullsize Lip Pencil, von dem ich gerade sprach, hat nämlich ein Velvet Matte Finish und der gefällt mir im direkten Vergleich deutlich besser.

Was ich aber als positiv hervorheben muss ist bei Rekugien definitiv das Tragegefühl. Es ist einfach sehr angenehm und leicht.

Die Fullsize kostet 28 € und ist hier (Affliate Link) zu finden.

Lancôme Juicy Shaker in Boom-Meringue

Die Juicy Shakers von Lancôme fand ich ja schon lange spannend, aber ich konnte mich zu einem Kauf irgendwie nie durchringen. Perfekt war dann, dass eine Fullsize in diesem Set dabei war. Bei den Juicy Shakers handelt es sich im Prinzip um ein Lippenöl mit Farbpigmenten. Da sich bei der Lagerung beides voneinander absetzt, muss es vor der Benutzung geschüttelt werden. Und hier sieht man dann, dass das Lippenöl nicht umsonst die Form eines Cocktail-Shakers hat 🙂

Also heißt es ein paar Mal schütteln, bis sich die Phasen verbunden haben und dann kann das Lippenöl aufgetragen werden. Das gelingt aufgrund des weichen Applikators im aufschraubbaren Deckel richtig gut. Durch das Schütteln wird genau die richtige Menge Produkt in das Schwämmchen befördert. Schön finde ich bei den Lancôme Juicy Shakers, dass man sich beim Auftrag nicht wahnsinnig viel Mühe machen muss und das Ergebnis sehr gleichmäßig wirkt. Was für manche aber nicht unbedingt ein Vorteil sein mag, denn das Lippenöl ist am Ende einfach nicht wahnsinnig farbintensiv. Es zaubert wirklich nur einen Hauch Farbe auf die Lippen. Das hängt natürlich noch von der eigenen Lippenfarbe ab, aber bei mir selbst sehe ich z.B. kaum einen Unterschied. Wie bei einem Öl zu erwarten ist das Finish glossy.

Für mich persönlich liegt das besondere bei diesem Produkt aber nicht in der Farbe, sondern in der Pflegewirkung. Ich sehe die Juicy Shakers nämlich weniger als richtiges Make-Up Produkt, sondern als Pflegeprodukt, ein Lippenöl eben. Und für diesen Zweck gefällt es mir dann doch ausgesprochen gut! Ich merke wirklich relativ schnell einen pflegenden Effekt und nutze das Öl daher sehr gerne. Es fühlt sich auch sehr leicht an und duftet himmlisch nach Zuckerwatte.

Obwohl ich es sehr mag tue ich mich dann doch etwas schwer, es als Must Have zu bezeichnen. Es ist natürlich relativ teuer, dafür aber auch ein High End Produkt, das wirklich durchdacht ist und mit der Cocktail-Shaker Form einzigartig ist. Hier muss wohl am Ende jeder selbst entscheiden, ob es für einen selbst das wert ist. Ich bin mittlerweile schon ziemlich an dem Punkt zu sagen, dass es mir das ist. Die Fullsize der Lancôme Juicy Shaker kostet 22,99 € und ist hier (Affiliate Link) erhältlich.

Too Faced Melted Liquified Long Wear Lipstick in Chihuahua

Die Melted Lipsticks von Too Faced waren eine der ersten Lippenstifte von denen ich überhaupt gehört hatte, die so in die Richtung Liquid Lipstick gehen. Spannend fand ich sie daher also allemal. Im Give Me Some Lip Set war die Farbe Chihuahua enthalten, die ich wirklich wunderschön finde. Sie wird auf der Homepage von Sephora als dusty mauve beschrieben, die Intensität lässt sich aber gut aufbauen. Auf dem Swatchfoto unten seht ihr übrigens nur eine Schicht, da geht also durchaus noch mehr. Chihuahua ist meiner Meinung nach eine Farbe, die zu vielen Typen passt und auch total gut mit sämtlichen Looks harmoniert.

Anders als die Liquid Lipstickts, die mittlerweile (zurecht) so wahnsinnig beliebt sind, trocknen die Too Faced Melted Liquid Lipsticks nicht ganz an. Es ist im Prinzip eine sehr stark pigmentierte Lip Cream, die sich wunderbar tragen lässt und die Lippen auch ebenmäßig und prall aussehen lässt. Das Finish ist leicht glänzend, was ich total schön finde. Im Swatch weiter unten kommt das ganze auch ganz realitätsgetreu raus.

Die Fullsize kostet 20 € und ist hier (Affiliate Link) erhältlich.

fresh Sugar Lip Treatment in Rosé

Die Lippenpflegestifte von fresh hatte ich auch schon länger im Auge, bisher gab es nur immer Produkte, die ich spannender fand. Und da ich einfach nicht alles kaufen kann, was ich bei Sephora interessant finde (denn das wäre quasi alles 😀 ), musste ich irgendwo Abstriche machen. Schön, dass dann in diesem Set eines der Lip Treatments dabei war.

Die Farbe Rosé kommt im Stift noch sehr rot herüber, sie ist aber sehr sheer und wirkt geswatcht auch eher rosa. Aufgetragen sieht man dann wieder nicht mehr so viel Farbe, aber den Anspruch habe ich auch nicht an ein Lippenpflegeprodukt. Ich hatte bei dem Produkt irgendwie einen leichten Rosenduft erwartet, tatsächlich duftet es aber zitronig.

Die Textur ist wie man es von einem Lipbalm erwartet. Sie ist etwas dicker und man spürt sie im Gegensatz zu dem Lancôme Lippenöl schon. Daher benutze ich das fresh Sugar Lip Treatment lieber über Nacht als tagsüber. Wobei ich aber sagen muss, dass ich auch hier durchaus einen Pflegeeffekt merke, mir kommt es vor als wären die Lippen mit viel mehr Feuchtigkeit versorgt. Übrigens ist ein LSF von 15 enthalten.

Was mir leider aufgefallen ist, ist die Instabilität des Lippenstifts beim Auftrag. Der ganz normale Druck, so wie man Lippenstift eben aufträgt, hat bei mir schon dazu geführt, dass sich der Lippenstift in der Hülse verbiegt. Finde ich persönlich etwas nervig, weil man den Lippenstift ständig an den Rändern kleben hat. Ich kann hier aber schlecht beurteilen, ob das einfach ein Montagsprodukt oder generell so ist.

Die Fullsizes der fresh Sugar Lip Treatments kosten $ 24 und sind hier (Affiliate Link) zu finden.

Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass ich das Give Me Some Nude Lip Set, von dem ich ganz oben gesprochen habe, mir jetzt in Miami doch noch gekauft habe 😀 Würde euch da auch eine Review interessieren? Auf Instagram habe ich übrigens neulich schonmal meinen gesamten diesmaligen Sephora Haul gezeigt, falls euch das interessiert.

Kennt ihr eines der gezeigten Lippenprodukte? Oder findet ihr eines davon besonders spannend?

Julia ♥

10 Comments on Sephora Give Me Some Lip Set

  1. WasserMilchHonig
    14. März 2017 at 07:52 (3 Monaten ago)

    Ich habe mir das Give Me Some Nude Set auch mitbringen lassen und es kommt von mir auch in Kürze eine Review dazu. Ich finde diese Set immer ganz toll. Voriges Jahr habe ich mir die Mascara Sets gekauft…..

    Antworten
  2. Lisa
    14. März 2017 at 08:08 (3 Monaten ago)

    Ein spannendes Set. Ich kenne nämlich bisher keines der Lippenprodukte. Die Farben finde ich allesamt echt schön und die würden auch genau in mein Beuteschema fallen.

    Antworten
  3. Beauty Mango
    14. März 2017 at 14:16 (3 Monaten ago)

    Das Set finde ich sehr interessant! So viele unterschiedliche Produkte! Ich mag die Juicy Shakers total gern, aufgrund der tollen Pflegewirkung.

    Antworten
  4. shadownlight
    14. März 2017 at 17:44 (3 Monaten ago)

    Hey, also ich finde die Produkte sehr spannend!
    Liebe Grüße!

    Antworten
  5. shalely Hamburg
    16. März 2017 at 01:56 (3 Monaten ago)

    Von der Farbe her finde ich den Kat von D am schönsten. Generell möchte ich aber auch unbedingt mal die Melted ausprobieren.

    Antworten
  6. Thi
    16. März 2017 at 10:14 (3 Monaten ago)

    Die Produkte klingen ja sehr toll! Ich habe bisher noch keines davon probiert
    Liebe Grüße,
    Thi

    Antworten
  7. Sabine
    16. März 2017 at 14:27 (3 Monaten ago)

    Das Set ist sein Geld definitiv wert gewesen – tolle Produkte. 🙂 Und mich würde auch das andere Set interessieren, was du gekauft hast. Also ein Review wäre echt toll.
    Schade das es dieses Set bei Sephora nicht mehr gibt.. . 🙁

    Antworten
  8. Sooyoona
    17. März 2017 at 11:17 (3 Monaten ago)

    Das ist ein sehr schönes Pack mit einigen interessanten Produkten darin. Die Fresh Lippies habe ich auch schon länger im Auge, einige Farben sehen einfach zu gut aus. Es ist aber etwas schade, dass er beim Auftragen verbiegt. Sowas sollte bei dem Preis dann doch nicht sein.
    Sephora ist wirklich das Beautyparadies auf Erden. Vor allem da sie nun auch noch koreanische Kosmetik anbieten :3

    Antworten
  9. Stefie
    19. März 2017 at 20:05 (3 Monaten ago)

    Super Produkte, die habe ich selbst bei meinem Urlaub in Schennd dabei

    Antworten
  10. Sabine Kettschau
    21. März 2017 at 08:40 (3 Monaten ago)

    Ich finde Stepping Out von Smashbox für mich persönlich am interessantesten 🙂 Die Farbe sieht toll aus 🙂

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *