Adventskalender, Weihnachtsfilme und der Besuch von Weihnachtsmärkten haben dieses Jahr – anders als noch vor ein paar Tagen erwartet – wunderbar funktioniert: ich bin total in Weihnachtsstimmung! Es fehlen eigentlich nur noch selbstgemachte Plätzchen, Kinderpunsch und die letzten Weihnachtsgeschenke. Auch wenn ich es mir jedes Jahr fest vornehme, früher mit den Besorgungen fertig zu sein und auch schon relativ früh die ersten Ideen habe, habe ich erst 2-3 Tage vor Weihnachten alle Geschenke zusammen. Bisher habe ich eigentlich immer nur meine Lieben beschenkt, obwohl verschiedene Werbespots in den letzten Jahren immer wieder suggerieren, auch mal darüber hinauszugehen. Nächstenliebe heißt dieses Thema, das in der Weihnachtszeit noch eine Spur mehr Aufmerksamkeit bekommt, als den Rest des Jahres. Vielleicht habt ihr im Fernsehen auch schon den aktuellen Spot von TK Maxx gesehen, der darauf anspielt. Ich finde ihn schön emotional und einfach toll gemacht. Es geht darum, auch an all die zu denken, die einem zwar nicht so nahe stehen, die aber trotzdem irgendwie Teil des Alltags sind, in diesem Fall unsere Nachbarn. Ich finde den Grundgedanken dahinter ganz toll, denn die schönsten Überraschungen sind ja die, die wirklich überraschend kommen. Mein Nachbar hat letztes Jahr im ganzen Haus Geschenktütchen  zu Weihnachten verteilt und ich muss sagen, dass ich mich über diese kleine Aufmerksamkeit wirklich sehr gefreut habe. Einfach weil es so unerwartet und keinesfalls selbstverständlich war. Deswegen gibt es jetzt eine kleine Notiz an mich selbst, in diesem Jahr zu versuchen, auch anderen eine kleine Freude zu bereiten, die damit vielleicht gar nicht rechnen.

document.write(“);

Was verschenkt ihr so zu Weihnachten? Wie findet Ihr die Idee, auch mal andere zu beschenken, außer Eure Liebsten?
Julia ♥

Dieser Artikel wurde gesponsert von TK Maxx

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *