Als aller erstes möchte ich Euch von unserem Tagesausflug nach Antalya erzählen. Das war auch der einzige Ausflug, den wir gemacht haben, da wir uns eigentlich eher entspannen wollten und lieber faul am Pool rumgelegen sind.
Für den Ausflug sind wir mit einem Bus vom Hotel abgeholt worden, geplant war zuerst ein Besuch in einem Juwelierhaus, danach eine Führung durch Antalya. Auf das Juwelierhaus hatte ich mich eigentlich sehr gefreut, denn welches Mädchen schaut sich nicht gerne Schmuck an? Als wir dort waren, wurden wir zuerst rumgeführt und dann in eine riesige Verkaufshalle gebracht. Dort wurden wir dann im wahrsten Sinne des Wortes unserem Schicksal selbst überlassen, denn es waren ein bis zwei Verkäufer für jeden Gast vorhanden, die sich wirklich größte Mühe gaben, uns teuren Schmuck auf sehr sehr aufdringliche Weise zu verkaufen. Bestes Beispiel, als erstes wollten sie meinen Freund dazu bringen, mir ein Paar Ohrringe für 17 000 Euro zu kaufen. Hallo? Als sie dann endlich eingesehen haben, dass wir nur Studenten sind, wurde das ganze aber fast noch schlimmer…dann haben sie von dem teuren Paar mal abgesehen und haben uns in eine Ecke der Halle gedrängt, in denen Ohrringe nur 500 Euro kosten. Letztendlich haben wir es doch noch geschafft, nichts zu kaufen, bzw uns nicht überreden zu lassen. Es war vielleicht etwas ungünstig, dass ich meine Michael Kors Uhr an hatte…aber die kompetenten Verkäufer haben meine Ohrringe von Accessorize trotzdem auf echtes gold geschätzt, das war schon sehr lustig 🙂
Aber es hat mich wirklich genervt, ich finde es schon sehr unverschämt, dass Touristen im Rahmen einer Stadttour in ein Juwelierhaus gebracht werden und in eine riesige Halle gesperrt werden (fast ein bisschen dramatisch, aber uns wurde nicht gesagt, wo ein Ausgang ist und gesehen hat man den erst recht nicht). Und das, nur um völlig überteuerten Schmuck zu verkaufen. Und so aufdringlich…also das hätte wirklich nicht sein müssen und ich werde mich vor so etwas in Zukunft wirklich in Acht nehmen.

 In Antalya angekommen wurden wir zuerst durch die Stadt geführt, danach hatten wir zwei Stunden freie Zeit. Ehrlich gesagt war ich durch das Juwelierhaus ziemlich vorgeschädigt, weswegen ich nicht viel Lust auf Geschäfte mit aufdringlichem Personal hatte. Deswegen haben wir uns von Läden fern gehalten und die Stadt selbst genossen. Sie ist wirklich schön und bei Sonnenschein und warmen Temperaturen erst recht. Mir tat es nur etwas im Herzen weh, dass ich so viele Straßenhunde- und Katzen gesehen habe…

Trotzdem bin ich froh, dass wir wenigstens einen Tag dazu genutzt haben, die Gegend außerhalb des Hotels zu erkunden. Alles andere wäre doch auch schade gewesen, oder? 🙂
Julia ♥

7 Comments on Türkei #1

  1. International Directory Blogspot
    18. Oktober 2012 at 06:37 (5 Jahren ago)

    Hello!
    After visiting your blog, I invite you to join us in the "International Directory Blogspot".
    "International Directory Blogspot" It's 159 Countries and 5920 Websites !
    Missing yours join us
    If you join us and follow our blog, you will have many more visitors.
    It's very simple, you just have to follow our blog, enter your Country and your blog url in a comment, and you will be automatically integrate into the Country list.
    We are fortunate to be on the Blogspot platform that offers the opportunity to speak to the world and to share different passions, fashion, paintings, art works, photos, poems.
    So you will be able to find in different countries other people with passions similar to your ones.
    I think this community could also interest you.
    We ask you to follow the blog "Directory" because it will give you twice as many possibilities of visits to your blog!
    Thank you for your understanding.
    Please follow our blog, it will be very appreciate.
    I wish you a great day, with the hope that you will follow our blog "Directory".
    After your approval to join us, you will receive your badge
    We ask that you follow our blog and place a badge of your choice on your blog, in order to introduce the "directory" to your friends.
    Regards
    Chris
    I follow your blog, I hope it will please you
    To find out more about us, click on the link below:
    http://world-directory-sweetmelody.blogspot.com/

    Antworten
  2. Julia | ..breakfast with coco
    18. Oktober 2012 at 06:48 (5 Jahren ago)

    War ja dieses Jahr auch in der Türkei.. mir ging es ebenfalls so mit den ganzen Hunden und Katzen! Herzzerreissend und echt unvorstellbar wenn man das sieht und zuhause ein eigenes Haustier hat, dem es wirklich gut geht! =/

    Antworten
  3. (◔‿◔)
    18. Oktober 2012 at 07:44 (5 Jahren ago)

    Die Türkei ist eine Reise wert, was deine schönen Fotos gut rüberbringen. Aufdringliches Personal würde mir auch sehr auf die Ketten gehen, da hilft bei mir auch kein Verständnis, da sie nun mal von uns Touristen leben. Dennoch sollte man die Zeit nutzen, um Land und Leute kennen zu lernen, wie du es getan hast. Die Tiere der Straßen würden mich auch in den Bann ziehen und nicht mehr los lassen. Unser Tierheim kooperiert mit der Türkei…, obwohl bei uns eig auch genug Hunde aus der Stadt im TH landen. Dennoch, wenn man es persönlich sieht…
    Danke für diesen schönen Post. Ich schicke dir ganz viel Liebe und eine Einladung auf meinen Fotoblog
    Liebste Grüße, Wieczorama (◔‿◔)

    Antworten
  4. Carolin
    18. Oktober 2012 at 08:04 (5 Jahren ago)

    Diese Sache mit den Verkaufstouren scheint Standard zu sein, meine Großeltern haben auch immer davon erzählt. Manchmal ist es Schmuck, manchmal Leder, manchmal Stoffe … Generell hatte ich in der Türkei das Gefühl, dass in den Touristenorten die Verkäufer sehr viel aufdringlicher sind. Wenn man aber mit Einheimischen unterwegs ist, sind sie dann einfach wirklich nur nett und freundlich – trotzdem vielleicht für unseren Geschmack immer noch etwas zu offensiv.
    In Antalya war ich damals gar nicht, der erste Eindruck sagt mir aber grundsätzlich schon zu. Aber nur Poolurlaub wäre eben gar nichts für mich, irgendwie fänd ich das zu schade, obwohl ich den Erholungseffekt definitiv sehe 😉
    Liebe Grüße!

    Antworten
  5. Feli in the sky with diamonds ♥
    18. Oktober 2012 at 11:05 (5 Jahren ago)

    Danke für diesen ausführlichen Bericht – obwohl ich sicher bin, dass du noch viel mehr hättest erzählen können ?:)
    Dass das mit dem Einkaufen in der Türkei etwas anders abläuft als bei uns, hätte man sich schon denken können – aber dass die Leute gar so dreist waren?! Vielleicht ist man das in unserer Kultur nur nicht gewohnt.
    Aber immerhin hattet ihr einen schönen restlichen Tag in der Stadt!

    XOXO

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *