Enthält PR-Samples

Beim Thema Lidschatten gibt es wenige Marken, die ich so toll finde wie Urban Decay. Ich habe jetzt schon ein paar Paletten zuhause und irgendwie liebe ich alle. Gerade die Naked Paletten sind sehr beliebt, weil sie schöne, natürliche Farben und qualitativ hochwertige Lidschatten vereinen. Seit letztem Herbst gibt es die Naked Ultimate Basics Palette, die ich euch heute gerne näher zeigen möchte.

Die Urban Decay Naked Ultimate Basics Palette

Als Nachfolger der zwei Basic Paletten gibt es nun die Ultimate Basic Palette, die ganze zwölf Farben enthält. Und das tolle ist: alle sind matt. Elf der Farben sind dabei komplett matt, eine halbmatt. In den Deckel ist ein großer Spiegel integriert, der durch seine Größe wirklich sehr praktisch ist. Außerdem ist ein Pinsel mit dabei.

Die Palette ist optisch übrigens ein absolutes Schmuckstück, sie ist Roségold und hat durch die hervorstehende Beschriftung und Muster einen tollen 3D-Effekt. Alleine vom Aussehen her ist sie eine meiner liebsten Lidschattenpaletten.

Bezugsquellen: z.B. der Urban Decay Onlineshop oder Douglas (Affiliate Link) [Ich empfehle die Rabatte bei der Glamour Shopping Week zu nutzen] | 51 € UVP | 12 Farben | je 1,2 g

Das sagt Urban Decay:

NAKED ist einzigartig. Sobald Du NAKED verfällst, bist Du süchtig. Deshalb Vorsicht: Die Naked Ultimate Basics ist eine MUST HAVE Lidschatten-Palette mit 12 einzigartigen MATTEN Nude-Nuancen. Mit ihren fein abgestuften Tönen – inklusive 1 x halbmatt – deckt diese ultimative Palette wirklich jeden Wunsch ab. Jede einzelne Nuance ist EXKLUSIV in dieser Palette zu finden – und völlig anders als die Farben von Naked Basics und Naked2 Basics. Naked Ultimate Basics begeistert mit matten Tönen von kühl bis warm: neutral, aber „edgy“ mit dem gewissen Etwas, das NAKED so unnachahmlich macht. Ideal für konturierte Looks mit Finish ganz in Matt oder für’s raffinierte Kombinieren mit Deinen gewagtesten Power-Farben! Die neutralen Nuancen von Naked Ultimate Basics passen sich wirklich JEDEM Hautton perfekt an.

Urban Decay Naked Ultimate Basics: Auftrag und Pigmentierung

Vielleicht habt ihr es bereits auf anderen Blogs gelesen oder ihr besitzt sogar schon Paletten von Urban Decay, die Lidschatten sind in der Regel butterweich und seidig. Auch bei der Naked Ultimate Basics Palette kann ich sagen, dass ich in diesem Punkt absolut nicht enttäuscht wurde. Keine der zwölf Farben ist krümelig, daher lassen sie sich auch super einfach auftragen. Was mir außerdem sehr gut gefällt ist, dass die Farbabgabe sehr stark ist. Jede Farbe ist so gut pigmentiert, dass ich zufrieden bin. Auf den Swatchfotos weiter unten könnt ihr zwar sehen, dass 1-2 Farben etwas schwächer aussehen, was aber einfach an der Ähnlichkeit zu meiner Hautfarbe liegt.

Urban Decay Naked Ultimate Basics: Farben und Swatches

Wie für die Naked Reihe charakteristisch sind auch die Farben der Naked Ultimate Basics Palette eher nudig bzw. natürlich gehalten. Was mich aber überrascht hat ist, dass sich trotzdem Looks damit schminken lassen, die nicht mal so zurückhaltend sind. Vor allem die Farbe Extra Bitter kann man in diese Richtung toll verwenden. Übrigens enthält die Palette sowohl kühle als auch warme Töne, was ich persönlich super finde.

Im Folgenden möchte ich euch die einzelnen Farben mal näher vorstellen.

  • Blow ist ein helles Beige, das einen ganz feinen, minimalen Schimmer hat. Mir ist es ehrlich gesagt erst aufgefallen, als ich nach dem einen Farbton in der Palette gesucht habe, der „nur“ halbmatt ist. Blow benutze ich total gerne um Highlights zu setzen, z.B. im inneren Augenwinkel oder unter den Augenbrauen. Auf dem Swatchfoto ist die Farbe tatsächlich kaum zu sehen, weil sie meiner Hautfarbe sehr nahe kommt. Diese Tatsache finde ich aber ziemlich positiv und nicht negativ.
  • Nudie ist ein warmes, bräunliches Beige, das ich sehr gerne verwende. Es macht sich in vielen Looks gut, weil es auch
  • Commando ist ein hübsches, warmes Hellbraun mit gräulichem Einschlag.
  • Tempted ist ein sehr schönes Taupe, das ich irgendwie fast jedes Mal benutze.
  • Instinct ist ein helles Braunrosa und mit einer meiner Lieblingstöne aus der Palette. Gerade im Zusammenspiel mit Tempted und Lethal sehr schön
  • Lethal ist ein sattes dunkles Braun mit violettem Einschlag. Auch wieder keine ganz so gewöhnliche Farbe – gefällt mir!

  • Pre-Game ist ein helles Beige, das ich aber schon fast als Gelb bezeichnen würde.
  • Extra Bitter ist ein Rotbraun, das ich so noch nirgendwo gesehen habe. Für mich definitiv der außergewöhnlichste Ton in der Palette. Zusätzlich muss ich hier noch anmerken, dass die Pigmentierung einfach der Wahnsinn ist.
  • Faith ist ein helles Braun mit etwas Rotanteil. Auch wieder eine sehr satte Farbe.
  • Lockout ist helles Braun, das aber nicht so satt und rötlich ist wie Faith, sondern etwas neutraler.
  • Magnet ist ein kühler Grauton mit bläulichem Einschlag.
  • Blackjack ist ein klassisches Schwarz, welches ich persönlich in der Palette jetzt nicht gebraucht hätte. Urban Decay packt irgendwie in viele Paletten einen ähnlichen schwarzen Lidschatten und wenn man Schwarz wie ich einfach kaum benutzt, kann man wiederum damit nicht so viel anfangen.

Urban Decay Naked Ultimate Basics: Look

Für diesen Look habe ich zunächst Blow in den Innenwinkel und etwas darüber hinaus gegeben. Dann habe ich Tempted auf den restlichen Teil des Lids gegeben und verblendet. Für die Lidfalte und den äußeren Augenwinkel habe ich sowohl Lethal als auch Magnet verwendet und die beiden Farben so ein bisschen ineinander geblendet. In der Anwendung gefallen mir alle Lidschatten ganz gut, bei Magnet muss ich mir jedoch immer etwas mehr Mühe geben, damit es nicht fleckig wird. Verwendet habe ich für den Look übrigens noch den Kill Black Eyeliner von Clio, die Miss Hippie Mascara von L’Oréal, die Ritzy Lashes von Kiss und die Dipbrow Pomade von Anastasia Beverly Hills in Taupe für die Augenbrauen.

Urban Decay Naked Ultimate Basics: Mein Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ich die Palette sehr sehr mag und froh bin, sie zu besitzen. Sie bietet einfach eine Vielzahl an wirklich schönen matten Farben, die man so einfach an einem Ort hat. Wegen dem großen Spiegel und der Vielseitigkeit der Palette finde ich sie super für Reisen. Erst recht dann, wenn man sowieso gerne matte Looks schminkt. Qualitativ finde ich alle Lidschatten super, sie sind alle gut pigmentiert, einige sogar überdurchschnittlich gut und lassen sich auch vergleichsweise einfach verblenden.

Wenn man allerdings schon viele Paletten von Urban Decay besitzt, vor allem Basics 1 und 2, braucht man diese Lidschattenpalette vermutlich nicht unbedingt. Zwar doppeln sich keine der Farben vom Namen her, aber ich finde, dass sich schon einige ähneln. Hier muss man dann einfach selbst sehen, ob eine Bereicherung der Schminksammlung um die Naked Ultimate Basics Sinn bzw. Freude macht 🙂

Weitere Reviews findet ihr noch bei Innen & Aussen, Beautymango, Jenseits von Eden und Jadeblüte.

Wie gefällt euch die Palette? Welche Lidschatten Palette benutzt ihr momentan besonders gerne?

Julia ♥

20 Comments on Urban Decay Naked Ultimate Basics

  1. shadownlight
    26. März 2017 at 17:03 (5 Monaten ago)

    Hey, die Farben sind toll und das Make up ist dir sehr gut gelungen!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    Antworten
  2. WasserMilchHonig
    27. März 2017 at 21:07 (5 Monaten ago)

    Die Farben sind wirklich sehr spannend und perfekt aufeinander abgestimmt….

    Antworten
  3. Cupcakes and Berries
    28. März 2017 at 12:23 (5 Monaten ago)

    Also erstmal: Der Post ist wieder mal wunderbar gelungen 🙂 Die Bilder sind ein Traum und so toll farbgetreu! Ich bin ja unheimlich Lidschattenfaul und auch nicht begabt, weshalb ich schon lange überlege all meine restlichen Lidschatten rauszuschmeißen und mir eine einzige, perfekte Palette zuzulegen. Die Ulimate Basics habe ich dafür auch in der Auswahl, aber ich glaube, dass es dann doch ganz nett wäre, wenn ich ein paar wenige schimmernde Nuancen in der Palette hätte. Daher tendiere ich im Moment zu irgendeiner der nudigen Too Faced Paletten. Aber vielleicht muss ich mir auch einfach selbst eine zusammenstellen. Deine MAC Palette wäre hierfür eine gute Inspiration. Liebste Grüße

    Antworten
  4. Michelle
    28. März 2017 at 12:57 (5 Monaten ago)

    Liebe Julia

    Die Palette gefällt mir sehr gut! Da ich jedoch bereits die Naked 1-3 besitze, bin ich auch deiner Meinung dass viele Farben dann doppelt vorhanden sein könnten. Oder zumindest sehr ähnlich. Danke für deine ehrliche Meinung.
    Liebe Grüsse
    Michelle

    Antworten
  5. Kristine von Stiny-Style
    28. März 2017 at 18:56 (5 Monaten ago)

    Ohh wer hätte nicht gerne die Naked Palette. Ich höre einfach nur gutes über die. Die Farben sind so schön. Ein sehr toll gestalteter Artikel!

    Antworten
  6. Elisabeth-Amalie
    29. März 2017 at 08:46 (5 Monaten ago)

    Also mit dieser Palette liebäugel ich auch schon länger. Besítze auch zwei Naked Paletten und mag sie echt super gern. Bestimmt gönne ich mir in nächster Zeit noch diese Palette. Die Farben mag ich nämlich sehr gern. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    Antworten
  7. Beauty Mango
    29. März 2017 at 14:37 (5 Monaten ago)

    Ich liebe ja matte Lidschatten und die Palette ist einfach perfekt! Vielen Dank fürs verlinken ♥

    Antworten
  8. Alina
    29. März 2017 at 17:31 (5 Monaten ago)

    Ich habe die Palette geschenkt bekommen und finde dort super viele Farben, die ich im Alltag tragen kann.
    Schöner Post!

    Liebe Grüße,
    Alina von http://www.selfboost.de

    Antworten
  9. Lia
    29. März 2017 at 20:29 (5 Monaten ago)

    Aw diese Palette möchte ich schon so lange haben! Die Farben sind der absolute Hammer 🙂
    Liebe Grüße,
    liaslife

    Antworten
  10. amely rose
    30. März 2017 at 11:21 (5 Monaten ago)

    wow die Palette sieht einfach nur atemberaubend aus,
    von innen und außen.
    Ich liebe die farben so toll, aber urban decay hat gefühlt NUR tolle Produkte

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    Antworten
  11. Jacqueline
    31. März 2017 at 10:22 (5 Monaten ago)

    Liebe Julia

    Ich habe die Palette auch und ich glaube, ich muss sie wieder öffers hervor nehemen! ;oD

    Danke Dir für den tollen Bericht!

    Hab einen schönen Freitag!

    xoxo Jacqueline
    My Blog – HOKIS

    Antworten
  12. Rena
    31. März 2017 at 15:33 (5 Monaten ago)

    Ich finde die Farben wirklich sehr schön und umso besser, wenn sie auch noch gut pigmentiert sind! Danke für Dein Review und ein schönes Wochenende 🙂
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
    • Julia
      5. April 2017 at 11:33 (4 Monaten ago)

      Ja, also qualitativ habe ich echt nichts zu bemängeln. Danke dir 🙂
      Liebe Grüße an dich ♥

      Antworten
  13. Sarah
    1. April 2017 at 14:39 (5 Monaten ago)

    Ich besitze bis heute keine einzige NAKED Palette 🙂 Aber schön sind sie alle male!

    Antworten
    • Julia
      5. April 2017 at 11:33 (4 Monaten ago)

      Sie sind wirklich sehr schön! Aber gerade, weil es so natürliche Farben sind, findet man wahnsinnig viele Alternativen und Dupes zu den Naked Paletten 🙂
      Liebe Grüße an dich ♥

      Antworten
  14. Anja Infarbe
    2. April 2017 at 10:43 (5 Monaten ago)

    Mit der kompakten Optik der Palette kann ich mich zwar noch nicht ganz anfreunden. Aber die Farbauswahl finde ich toll. Vielen Dank für’s Vorstellen.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Anja

    Antworten
    • Julia
      5. April 2017 at 11:32 (4 Monaten ago)

      Ja also die Optik ist auf jeden Fall ganz anders, als bei den anderen Naked Paletten. Was ich aber an ihr gut finde ist, dass so dieser große quadratische Spiegel möglich ist, den finde ich praktischer, als bei den schmalen Paletten 🙂
      Liebe Grüße an dich ♥

      Antworten
  15. Sandri
    13. April 2017 at 16:03 (4 Monaten ago)

    Die Palette ist klasse, alle wichtigen Töne enthalten. Ich habe meine meisten Naked-Paletten verkauft, da mich die schimmernden Töne nicht mehr überzeugen konnten. LG 🙂

    Antworten
    • Julia
      21. April 2017 at 11:34 (4 Monaten ago)

      Da hast du recht, sie hat wirklich alle wichtigen Töne drin und matte Farben sind ja generell auch etwas tolles. Ich habe ansonsten nur die Naked 3, die mag ich aber sehr gerne 🙂 Liebe Grüße, Julia

      Antworten
  16. education advice
    18. Mai 2017 at 20:56 (3 Monaten ago)

    I don’t even know how I ended up here, but I thought this post was great. I don’t know who you are but definitely you are going to a famous blogger if you are not already 😉 Cheers!

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *