So langsam bin ich mit den meisten Ecken meiner Wohnung zufrieden und habe überall hübsche Wohnaccessoires. Aber genug kann man davon ja auch nicht haben, oder? Jedenfalls habe ich mich vor einiger Zeit mit Franziska von Wolkenfabrik unterhalten, die Kulturwissenschaften und BWL studiert und wirklich wunderschöne Sachen selbst herstellt. Und die lassen wirklich jedes Mädchenherz höher schlagen – garantiert! Alle ihrer Sachen werden von ihr in Handarbeit gefertigt und sind somit ein Unikat. Ich hab in einigen Mails mit ihr geplaudert und sie auch ein bisschen über Zukunftspläne etc. ausgequetscht.

Wann hast du angefangen, diese vielen hübschen Dinge herzustellen? Und wie kam es dazu 
Ja also ich wurde letzten Sommer auf einem Mädchenflohmarkt in Hamburg von einem Schmuckboard inspiriert. Das sah so ähnlich aus wie meine Memoboards jetzt. Jedoch habe ich es noch etwas verfeinert und die farbigen Gummibänder als Highlight mit eingebracht. Nach und nach kamen mir dann mehr Ideen und ich fing einfach an zu werkeln. Dann habe ich mir eine etwas bessere Nähmaschine zugelegt und angefangen auch Taschen zu nähen. Die kamen super bei meinen Freundinnen und Bekannten meiner Mama an , dass ich gar nicht mehr mit dem Nähen hinterherkam. Und so entstand die Idee, dass ich auch für andere Mädels Taschen nähe…und so entstand „Wolkenfabrik“.

Was ist dein persönliches Lieblingsteil aus dem Shop?
Ja also ich hab natürlich viele Lieblingsteile…aber mein absolutes Lieblingsstück bei den Memoboards ist das Ethno Style Memoboard -klick-. Ich find die Farben einfach super und es ist mal was komplett anderes.

Wie kamst du auf den Namen „Wolkenfabrik“?
Ja die Namensfindung ist ja immer so ne Sache. Ich habe mich mit Freunden wochenlang beraten und versucht etwas einzigartiges zu finden, halt auch genau das, was zu den handgefertigten Produkten passt. Wir hatten dann so fünf Namen, die in die engere Auswahl kamen. Aber da war Wolkenfabrik noch nicht dabei! Ich wollte dann eine Facebook-Umfrage starten, weil ich mir dachte, da erreiche ich am meisten Leute. Und genau in diesem Moment entstand Wolkenfabrik. Ich fand fünf Namen zur Auswahl zu wenig und habe einfach nochmal selbst überlegt und fand, „Wolke“ hört sich einfach schön an und „Fabrik“ zeigt, dass alles gefertigt wird und beides zusammen fand ich einfach perfekt. Der Name kam auch am besten bei meinen Freunden an und so kam es dazu.

An welchen Dingen arbeitest du im Moment noch bzw. was für Neuheiten erwarten uns demnächst in deinem Shop?
Ja bisher ist die Auswahl ja noch sehr klein…aber wie du schon sagst, ich arbeite an neuen Ideen. Es kommt bald eine neue Taschenkollektion heraus, dabei handelt es sich um eine kleine Variante der Stofftasche. Dann werde ich noch ein paar schön sommerliche Schlauchschals im Shop anbieten. Die Memoboards werden nur in Größe und Design etwas verändert. Und zudem plane ich noch kleine Flizschlüsselanhänger. Bei den Taschen kommen noch kleine Highlights wie Innentaschen, Reißverschlüsse und andere Henkel.
Und eine ganz besonders große Veränderung wird der Shop an sich sein. Der Shop wird in den nächsten 2-3 Wochen komplett überarbeitet in Design und Funktion.

Das Memoboard, das ihr auf den Bildern seht, hat Franziska extra für mich angefertigt – auf Sonderwünsche geht sie nämlich gerne ein. Es bekommt seinen Platz im Eingangsbereich beim Telefon, damit ich die wichtigen Dinge, die ihren Platz nach und nach auf dem Memoboard finden werden, immer im Auge habe. Mir gefällt es wahnsinnig gut (es ist ja auch rosa…) und ich könnte es den ganzen Tag ansehen. Franziska hat das Memoboard toll hinbekommen, es ist stabil, wirklich gut verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck.
Meine letzte Bestellung war das auf keinen Fall, ich freue mich schon wahnsinnig auf die neuen Sachen in ihrem Shop! Ich finde es toll, dass sich Franziska so viel Mühe gibt und auch bereit ist, auf Sonderwünsche einzugehen. Denn das gibt es wirklich nicht oft! Sie hat wirklich Spaß an der Sache, das merkt man sofort, wenn man die Wolkenfabrik besucht!
Julia ♥

8 Comments on Wolkenfabrik

  1. Eliziana
    4. April 2013 at 16:59 (5 Jahren ago)

    Das Board ist wirklich sehr schön. Ich find's super, dass der Kontakt so prima war und du deine Wünsche äussern konntest. Sowas ist selten. So ein board würde sich mit Sicherheit auch super als Vision board für Inspirationen und sonstigen Erinnerungen machen, denk ich. Sieht toll aus!

    Liebst,

    Eliziana

    Antworten
  2. Fisi ♥
    4. April 2013 at 18:02 (5 Jahren ago)

    Solche boards sind wirklich total schön, kenne die von Pinterest! Und Wolkenfabrik hört sich soo niedlich an x

    Antworten
  3. Feli
    4. April 2013 at 19:04 (5 Jahren ago)

    Das Board gefällt mir echt richtig gut. Da bist du ja auf nen tollen Kontakt gestoßen! Und ich danke mal, dass die liebe Franziska eure große Wohnung noch mehr verschönert hat 🙂

    Antworten
  4. Saritschka
    5. April 2013 at 07:34 (5 Jahren ago)

    Wooow, das Memoboard gefällt mir wahnsinnig gut. Schöner Post und ich werde definitiv mal bei der Wolkenfabrik vorbeiklicken. 🙂

    Liebe Grüße, Sara.

    Antworten
  5. Katelyn Smith
    6. April 2013 at 18:27 (5 Jahren ago)

    Wow, das sieht ja echt toll aus:) ich richte im Moment auch meine erste eigene Wohnung ein und solche Wohnaccessoires würden mir sehr gefallen<3

    Antworten
  6. Franziska
    13. Mai 2013 at 22:06 (4 Jahren ago)

    Kurze Info: Der Wolkenfabrik-Onlineshop wurde überarbeitet und sieht jetzt optisch anders aus und es gibt noch mehr schöne handgemachte Sachen!

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *