Neben meinen schon allseits bekannten Schwächen für Mode und Kosmetikprodukte habe ich noch eine weitere. Wenn man mich in ein gut sortiertes Schreibwarengeschäft bringt vergesse ich wirklich alles um mich herum und habe nur Augen für die hübschen Dinge dort. Süße Federmäppchen, Notizbücher, Taschenkalender oder Briefpapier, ganz egal, ich bin hin und weg. Genauso ist es neulich passiert, ich war mit meiner guten Freundin M. unterwegs und wir sind zufällig in so einem Laden gelandet (und haben eine geschlagene Stunde darin verbracht). Angesichts der Tatsache, dass ich immer noch keinen Kalender für 2013 habe, musste auf jeden Fall einer mit. Es gab zwar viele wunderhübsche, allerdings habe ich mich für einen ganz schlichten und einfachen entschieden, den ich mit ein paar Handgriffen mit Aufklebern, Masking Tapes und Fotos verschönern möchte. Ich liebe es, ab und zu kreativ zu werden und mit Kalendern mache ich das schon seit ein paar Jahren so. Gerade weil ich für 2013 verdammt spät dran bin weiß ich, dass ich ohne Taschenkalender so gut wie verloren bin und bin jetzt verdammt froh, alle Termine auf einen Blick zu haben.

Bei einer weiteren Sache konnte ich auch einfach nicht nein sagen: Post its im Paris Stil. Ich liebe es, mir die wichtigsten Dinge nochmal auf einem Post it in meinen Kalender zu kleben, so vergesse ich es garantiert nicht und es sieht so hübsch aus. Ich habe mich in die kleinen Aufkleber wirklich verliebt und hoffe, dass mir die 300 Stück ganz lange reichen. Und meine Mädels aus der Uni freuen sich sicher auch, wenn sie mal zufällig so etwas in ihren Notizen finden. Ich finde die kleinen Zettelchen sind wahnsinnig liebevoll gestaltet und machen einen langweiligen Tag in der Schule oder Uni doch gleich ein ganzes Stück besser! Zum Verschönern sind sie super und bei mir werden sie bestimmt ganz oft zum Einsatz kommen.

Gefällt euch dieser Post it/Masking Tape/Pünktchen/Blümchen/Mädchen-Kram allgemein? Ich liebe es und habe mir erst vor ein paar Wochen einige Rollen buntes Masking Tape bestellt, das auf meinem Schreibtisch auf DIY-Aktionen wartet. Mein erstes Projekt wird auf jeden Fall der Kalender, ansonsten habe ich auch schon andere tolle Dinge im Kopf. Ihr könnt auf jeden Fall gespannt sein!
Julia ♥

Julia

18 Comments on Bonjour, sticky notes!

  1. Jetzt hab ich schon ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich so lange nicht auf deine Frage geantwortet habe… Ich arbeite als Teleprompterin für den NDR. Die Prompter sind die Geräte die vor den Kameras einer Sendung hängen, wo der Text dann steht ;).
    Ich bin auch so ein typisches Klischee-Mädchen, was alles bunt anmalt und die überall so kleine Zettelchen hinklebt – ich wäre da auch schwach geworden :).

  2. Ooooh, wie zuckersüß! Ich hab' auch eine kleine Schwäche für allerlei süßen Schreibwarenkram – ob glitzernde Briefumschläge oder süße Post-It's: niiichts ist vor mir sicher 😀 Ich hab' mir erst heute wieder einen neuen Füller gekauft – aber das wa auch dringend nötig (;
    Liebe Grüße! ♥

  3. Früher habe ich eine enorme Briefpapier- und Aufkleber-Sammlung gehabt, ich zehre heute noch davon, vielleicht bin deswegen im Laufe der Jahre davon abgekommen immer wieder zuzuschlagen? Aber die Paris-Post-Its sind ja auch zuuuu süß <3 Mir fällt gerade auf, dass ich beruflich jetzt total an der Quelle sitze: u. a. bin ich nämlich in meinem Job weltweite Lead-Buyerin für Office Supplies in unserem Konzern … man kommt offenbar immer wieder zu den Dingen zurück, die man ursprünglich gut fand!

    Alles Liebe von Rena
    http://dressedwithsoul.blogspot.de/

  4. Hey Julia 🙂 Ich fand den Tatort ganz gut, wenn auch nicht sehr Tatort-mäßig, mehr so Stirb-Langsam-Hau-Drauf, aber jetzt bin ich mal gespannt, ob das so bleibt ;O
    Ganz liebe Grüße, Linn
    fromlinnwithlove.blogspot.com

  5. HEEEY vielen Dank für dein Kommentar 🙂 hat mich sehr gefreut.
    Ich bin zum Glück in 3 Wochen wieder in Hamburg 🙂 freue mich schon tierisch darauf.

    Die Sticker sind echt süß 🙂 vor allem das mit der Katze drauf hehe

  6. Dankeschön, lieb von dir. 🙂

    Die Post-Its sind wirklich sehr süß! In der Schule habe ich meinen Kalender auch immer verziert, aber ich habe jetzt schon so einen relativ verzierten und muss sagen, dass ich ihn auch selten brauche.. Habe irgendwie wenig Kalenderrelevantes zutun und merke mir sowieso alles akribisch. ^^ Schade eigentlich..

    Liebe Grüße

  7. Oh Julia, die Sticky Notes im Paris Stil hab ich auch! Allerdings find ich sie so hübsch, dass sie nun schon ein halbes Jahr überlebt haben und kaum benutzt wurden. Sollte in Zukunft geändert werden, genau wie du liebe ich solche Artikel 🙂

  8. Hihi, die Post its find ich aber auch zuckersüß. Viel interessanter als die langweiligen neofarbenen.
    Meine Liebe zu Terminkalendern habe ich kürzlich erst entdeckt, gerade was das Bloggen etc betrifft sind sie unglaublich praktisch. Bisher habe ich immer alles auf Zetteln und Listen vermerkt die ich dann, wie sollte es auch anders sein, verlegt und erst Tage später oder auch nie wiedergefunden habe.

    Liebst, jane
    von shades of ivory

  9. Oh, davon krieg ich auch nie genug, wenn ich so überlege wie viel Geld ich für diese ''süße Kleinigkeiten'' ausgebe, konnte ich mir längst eine gute Reise leisten, haha, aber was solls. 😀

    Ich habe Les miserables geschaut 🙂

    kuss, A. ♥

  10. Danke für deinen tollen Kommentar! 🙂
    Ich mache ein Praktikum im PR-Bereich! Was machst du denn so?

    Ich finde deinen Blog total süß und der Kalender gefällt mir sehr gut! <3

    Liebste Grüße, Sara.

  11. Huhu 🙂

    mir gehts da ähnlich, Schreibwarengeschäfte üben eine gewisse Faszination auf mich aus, es ist alles so ordentlich und man spürt richtig die vielen "Möglichkeiten" die man mit den Sachen hat, die man dort findet. Außerdem liebe ich es, Dinge selbst zu machen.. zumindest wenn es in "Maßen" ist. In der Schule habe ich so etwas immer gehasst, weil man es dann "machen musste" aber jetzt macht es mir richtig Spaß auch mal nen Brief per Hand zu schreiben, auf schönem Papier und ihn in nen extra dafür ausgewählten Umschlag zu stecken und solche Sachen. Da merkt man richtig dass es etwas besonderes ist.

    Ich habe eigentlich vor einem halben Jahr dem Papier abgeschworen und so viel wie möglich davon aus meinem Leben "verbannt", weil man ständig über all etwas rumfliegen hat, nichts wiederfindet usw. und da ich viel unterwegs bin, wäre es für mich logistisch gar nicht möglich den ganzen Papierkram immer mitzuschleppen. Deswegen bin ich dazu übergegangen Sachen nur noch digital zu machen. Meine ganzen Notizen, die ich früher in ein Moleskine geschrieben habe, sind nun in Evernote. Das ist nicht soooo schön, aber übersichtlicher und man findet die Sachen viel schneller weil man die Notizen durchsuchen kann. Es gibt aber von Evernote und Moleskine so ein gemeinsames Produkt. Ein Notizbuch, das mit bestimmten "Stickern" geliefert wird zB Flugzeuge, Häuser usw. der Trick ist, wenn man sich eine Notiz in das Notzibuch macht und sie mit einem dieser Sticker beklebt und das dann mit dem Smartphone abfotografiert, so wird es je nach Sticker direkt richtig sortiert. Wenn ich also in meinem Notizbuch Notizen zu meiner Reiseplanung mache, den Sticker Flugzeug in die Ecke klebe und es dann abfotografiere, so landet das Bild von dieser Notiz in meinem Evernote-Notizbuch auf dem PC in der Ablage "Reiseplanung", weil er am Flugzeug erkennt, dass es um Reisen geht. Das ist extrem praktisch und ich überlege ernsthaft mir doch wieder so etwas zu kaufen!

    Liebe Grüße
    Chaim

    PS: ich hab auf deine Mail vom 27.02. geantwortet, aber ich befürchte meine Antwort ist mal wieder im Spam gelandet 😉 kannst du mal schauen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.