Wie ich im letzten Post ja schon erwähnt habe, war ich am Sonntag mit einer Freundin beim Mädchenflohmarkt in meiner Stadt. Ich hatte von anderen, auch kleineren Städten, bisher sehr viel gutes gehört und gesehen und hatte daher schon hohe Erwartungen. Aber könnt Ihr verstehen, dass ich bei höchstens 12 Quadratmeter Verkaufsfläche und ca. 5 Ständen enttäuscht war? Ich hoffe doch 🙂
Ich war eigentlich mehr als enttäuscht, da wirklich groß Werbung gemacht wurde. Und wir waren nach 10 Minuten fertig, wobei wir es auch in 5 geschafft hätten. Wer schöne Vintage-Sachen oder tolle DIY-Projekte erwartet hat (so wie ich) – Fehlanzeige! Wirklich schade, denn das ganze hätte wirklich richtig toll werden können, denn es hatten auch viele Bekannte von mir vor, hinzugehen. Und mal ehrlich, „Mädchenflohmarkt“ klingt ja schon herrlich kitschig, das hätte echt viel Potential gehabt. Und meine Stadt ist wirklich nicht klein, wenn es ein Mädchenflohmarkt in einem Kuhdorf gewesen wäre, okay, aber in einer 500 000 Einwohner Stadt? Wohl eher nicht. Naja, ich hab mich schon genug darüber geärgert, trotzdem möchte ich noch auf einen richtigen Mädchenflohmarkt. Selbst wenn ich dafür in eine andere Stadt fahren müsste 🙂
Ein süßer Stand war aber doch dabei, von dem ich mir auch was mitgenommen habe. Ein kleines Täschchen für Taschentücher nämlich.

 

Was mir leider erst im Nachhinein aufgefallen ist, sind die kleinen Nähfehler…aber gut, darüber kann ich hinwegsehen.
Ich finde auch sonst hatte der Stand einige hübsche Sachen. Von Haarschmuck, zu Wundertüten über Spiegel bis hin zu süß verzierten Flachmännern war alles dabei. Leider hat mir aber nunmal ein Stand nicht ausgereicht, um einen ganzen Flohmarkt zu ersetzen.

Damit wir uns nicht ganz umsonst auf den Weg gemacht haben, waren wir dann noch Eis essen. Für einen Sonntag Nachmittag ist uns dann doch kein besseres Alternativprogramm eingefallen.
Am Abend waren wir dann noch im Open-Air Kino und haben Drive  angesehen. Super empfehlenswert, wie ich finde. Der Film hat dann den misslungenen Flohmarkt halbwegs ausgeglichen.

Kennt Ihr das? Ihr freut Euch riesig auf etwas und dann ist es nur halb so toll bzw. Ihr seid enttäuscht?
Was war das tollste, was Ihr je bei einem Flohmarkt gefunden habt?
Julia ♥

Julia

21 Comments on Mädchenflohmarkt

  1. Vor ein paar Monaten gab es einen Mädchenflohmarkt in Stuttgart. Der war in einer wirklich großen Halle. Leider standen ca 5000 Mädels vor der Halle und warteten, bis sie endlich in das kleine "Shoppingparadies" reingelassen werden würden. Nach ca. 1000 Mädels war die Halle aber voll und die ganzen restlichen Mädels wurden nach Hause geschickt. Das war auch sehr, sehr, sehr ärgerlich.

  2. Ich fange im Oktober Biologie in Erlangen 😉 und werde mir wohl eine WG suchen 😉
    Das Täschchen finde ich übrigens sehr sehr hübsch 🙂
    LG

  3. das täschchen ist wirklich süß :)okay mit meinem auto rede ich auch 😀 das mit dem flohmarkt ist echt schade .. findest bestimmt noch einen guten 😉
    den astor nagellack kann ich wirklich nicht empfehlen, die farbe ist zwar echt schön aber vom auftragen her ist das eine katastrophe. zum glück habe ich einen von OPI gefunden der fast genau so ist wie der von astor 🙂 ich werde ihn heute noch auf meinem blog vorstellen . also wenn du magst kannst du dir den OPI auch noch mal angucken 🙂

  4. Oh ja, das Gefühl kenne ich. Aber das Täschchen ist wirklich sehr süß. 🙂
    Wenn ich mal auf einem Flohmarkt war, dann bisher nur, um selbst etwas zu verkaufen, aber ich denke das werde ich demnächst mal ändern. 🙂

    Ganz ganz liebe Grüße :*

  5. Ach, das mit der Begrenzung des Hosters wusste ich gar nicht! Früher hab ich einfach Flickr benutzt, weil mir der Blogger-Dienst die Quali so versaut hat… Danke für die Info, dann werd ich jetzt bald wieder auf Flickr umsteigen, die haben zwar auch eine monatliche Limite, aber die hab ich noch nie erreicht, ich lad nie sooo viele Bilder hoch 🙂
    Bin dir grade echt dankbar!! 😀

    Ach und danke für den netten Kommi 🙂

    LG

  6. Schade, dass es so ein Reinfall war! Super ärgerlich. Kenne dieses Gefühl nur zu gut, leider.
    Bei uns in der Nähe gibt es ja keinen Mädchenflohmarkt. Nun habe ich immer mehr den Gedanken daran "verschwendet", eventuell selbst (mit zum Beispiel anderen Bloggerinnen) einen zu organisieren. Hm, darüber muss ich noch genauer nachdenken, denn so einfach mal eben umgesetzt wäre das ja nicht.
    Ich habe auf einem Flohmarkt mal einen alten Stuhl erstanden, der jetzt als Schminkstuhl dient. Ansonsten habe ich auf Flohmärkten auch diverse alte Kübel und Zinkwannen für den Garten erworben. So, und nun habe ich richtig Lust, mal wieder stöbern zu gehen, hm, wann wohl der nächste Flohmarkt bei uns ist? Werde ich gleich mal nachgucken.
    Viele liebe Grüße!

  7. danke für deinen kommentar 🙂

    zu primark & hollister: es geht echt. der primark ist relativ weitläufig und im hollister waren auch nicht so vile leute 🙂

    Liebe Grüße

  8. ich würde auch mal gerne auf einen mädchenflohmarkt gehen :> schade, dass es bei dir so eine enttäuschung war. aber immerhin hast du ein super süüßes taschentuchtäschen ergattern können – ich wusste gar nicht, dass so etwas existiert ;D

    ♥ ♥ ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.