Nagelpflege ist ein ganz wichtiges Thema, das nie zu kurz kommen sollte. Schließlich sind die Hände quasi unser Aushängeschild und wer will schon einen schlechten ersten Eindruck machen? Deswegen zeige ich euch heute meine Routine und meine liebsten Produkte, wenn es um Hand- und Nagelpflege geht. Ich habe schon wahnsinnig viele Sachen ausprobiert und habe mittlerweile meine Favoriten gefunden. Man sieht denke ich ganz gut, dass ich mich nicht auf eine bestimmte Marke beschränke, sondern wirklich das (für mich) beste „herausgefiltert“ habe.

Handcremes
Ich habe festgestellt, dass es schon einen riesigen Unterschied macht, ob man seine Hände regelmäßig eincremt oder nicht. Früher habe ich es eher selten gemacht, da ich das Gefühl von eingecremten Händen nicht mag und ich oft Produkte hatte, die sehr langsam eingezogen sind. Mittlerweile achte ich aber sehr darauf und creme zwei bis drei Mal am Tag ein. Meine langfristigen Favoriten sind Hand Food von Soap & Glory, Almond Milk von Burt´s Bees und Cranberry Choc von Fruttini. Vor allem letztere zieht richtig schnell ein, dafür ist bei den anderen beiden der Duft unbeschreiblich gut und die Pflegewirkung ein kleines bisschen besser.

Nagellackentferner
Wenn man seine Nägel viel und oft lackiert, ist ein guter Nagellackentferner wichtig. Mir sind acetonfreie generell lieber, deswegen benutze ich besonders gerne die beiden abgebildeten von p2 und Essence. Bei dem pinken von p2 ist ein Schwämmchen integriert, daher ist es super schnell und unkompliziert. Sehr lange habe ich es noch nicht

Feilen
Zum Kürzen verwende ich gerne die Glasfeile von Essie, da sie sanft zu den Nägeln ist. Für alles andere, sprich Glätten, Polieren etc verwende ich am liebsten die Feile von Essence, da sie mit dem Sechs-Schritt-System eigentlich alles hat, was man braucht.

Nagelpflegeprodukte
Ich gönne meinen Nägeln öfter mal über Nacht eine Pause und pflege sie intensiver. Das Kiwi Cuticle Peeling von p2 entfernt abgestorbene Hautschüppchen, lässt die Nagelhaut wieder schön aussehen und riecht dazu unglaublich gut. Ebenfalls von p2 und mit ähnlicher Optik ist das Nail Vitalizing Gel, das zuerst auf den Nagel aufgetragen und anschließend einmassiert wird. Am besten pflegt meiner Meinung nach allerdings Lemony Flutter von Lush und riecht dazu unglaublich gut.

Über- / Unterlacke
Ich hatte lange Zeit brüchige, dünne Nägel. Nachdem ich zahlreiche Nagelhärter ausprobiert habe bin ich letztendlich beim Miracle Nails Nagelhärter (hier habe ich schon mal darüber berichtet) hängen geblieben. Schon ein paar Mal habe ich ihn nachgekauft und verwende ihn seitdem immer als Unterlack. Den better than gel nails Topcoat von Essence mag ich auch sehr gerne, da er den Nagellack etwas länger halten lässt und noch dazu schnell trocknet. Ab und zu mag ich es aber auch natürlich auf den Nägeln, wofür ich den Nail Whitener von der Douglas-Eigenmarke gerne verwende.

 Lieblingslacke
Am liebsten mag ich Nagellacke von Essie, weil sie im Auftrag und in der Haltbarkeit einfach am besten sind! Außerdem gibt es viele einzigartige Farben. Watermelon könnte ich jeden Tag tragen, der Goldton Buy Me A Cameo ist dafür im Winter mein Favorit. Ben and Cherries von Essence mag ich momentan auch sehr gerne, auch wenn der Nagellack nicht so lange hält. Die zwei Farben von Artdeco und Max Factor gehören außerdem zu meinen Favoriten.



Was sind eure liebsten Produkte für Hand- bzw. Nagelpflege? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.
Habt einen schönen Abend!
Julia ♥

Julia

18 Comments on Time for Nailcare

  1. Super Post! Mich interessiert ja immer sehr was andere so für Geheimtipps haben 🙂 Einige deiner vorgestellten Produkte habe ich auch zu hause.. außerdem mag ich die Nagel- bzw Nagelhautpflege von Alverde sehr gern..

    Liebste Grüße, Nina

  2. Die Soap&Glory Artikel finde ich furchtbar. Mich hätten sie fast um den Finger gewickelt… aber als ich mir die Inhaltsstoffe mal genauer angesehen hab… hat es mich echt überrascht, wie viel Chemie doch enthalten ist.

    Ich benutze den gleichen Nagellackentferner, allerdings den blauen… keine Ahnung wonach der duftet.
    Als Handcreme (wenn ich unterwegs bin) benutze ich Lush – Handy Gurugu. Wenn ich aber zuhause bin, mache ich meine Hände nass und verteile dann wenige tropfen Mandelblütenöl auf die feuchten Hände. Anschließend muss man einfach warten bis sie von alleine trocknen. Nicht abtrocknen, sonst zieht das Öl nicht in die Haut und es bleibt ein fettiger Ölfilm.

    Nagellack benutze ich OPI, das hält am längsten bei mir. Kombiniert mit Butter LONDON. <3 traumhaft.

    3 mal Hände eincremen ist für mich tödlich. Das würden meine Finger zu sehr austrocknen, da ich sie fast 7 auf der Arbeit waschen muss… ich muss meine Hände immer zwischendurch mit kaltem Wasser abwaschen, damit sie wieder knackig frisch sind und sich selbstständig regenerieren, und sich nicht nur an die Feuchtigkeit durch die Cremes gewöhnen ^^

    Achja… Finger sind schon was tolles…. ich könnt noch viel mehr schreiben.

  3. Liebe Julia,

    wie schön, dass dir der Nagellack immer noch so gut gefällt. 🙂 Ich hoffe, es geht dir gut. Es tut mir leid, dass ich überhaupt nicht zum Mailsschreiben komme. Sei bitte nicht böse. Ich melde mich aber auf jeden Fall nochmal.

    Alles Liebe & einen schönen Sommer!
    Diana

  4. Ich hab bis jetzt immer von Rival de Loop einen Nagelhärter und einen mit Clacium. Zu 100 % zufrieden bin ich jedoch nicht. Da kommt der Post ja ganz gelegen und ich werde demnächst deinen Vorschlag testen 🙂

    Liebste Grüße
    Melanie

  5. War auch ein wirkliches tolles Event =) Jap war auch echt interessant, man konnte einiges lernen =)

    Die Soap & Glory Creme habe ich auch =) Habe die Anfang des Jahres mal gewonnen und ich liebe sie <3 Leider geht sie bald zu Ende. Die Essence Nagellackentferner finde ich nicht so gut, irgendwie muss ich da bei mir ewig rubbeln 😀 Aaah Essie <3

  6. Momentan sehen meine Hände aus – puuh, da ist Dein Post wieder etwas Ermahnung die Griffel aufzuhübschen. Eincremen tue ich allerdings auch 3-4x täglich, berufsbedingt angewöhnt^^.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.