Ihr habt es mit Sicherheit schon bemerkt – es sieht hier auf einmal völlig anders aus. Für diese Komplettüberarbeitung gibt es zwei Gründe: zum einen war mir einfach nach etwas Neuem, zum anderen sollen sich aber auch ein paar thematische Dinge ändern. Ich habe in den letzten Monaten viel nachgedacht, über diese ganze Online-Welt, Bloggen vs. Instagram, wie ich besser werden kann, was ihr sehen wollt, aber auch was ich selber möchte. Ich weiß, dass sich diese Gedanken viele machen, aber es ist einfach nicht mehr das gleiche, wie noch 2012, als ich mit dem Bloggen angefangen habe.

Dabei bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass ich das, was ich tue nach wie vor sehr liebe. Ich liebe die Themen, über die ich bisher geschrieben habe und ich möchte sie auf keinen Fall aufgeben. Allerdings hat mich in den letzten Monaten einiges gebremst. Zum einen war ich aufgrund persönlicher Umstände sehr mit mir selbst beschäftigt, zum anderen war mir aber auch oft nicht danach, ein Produkt in den Vordergrund zu stellen. Ich hätte oft am liebsten einfach geschrieben, aber wusste nicht, ob das hier her passt und ob ich das einfach machen kann.

Nachdem ich mir viele, viele Gedanken gemacht habe, habe ich entschieden, dass ich dem Blog einen etwas anderen Rahmen geben möchte. Ich werde weiterhin über die Themen schreiben, die es bisher auch gab, aber vor einem etwas anderen Hintergrund. Und zwar möchte ich euch dahin mitnehmen, wie man seinem persönlichen Glück näher kommt. Ich weiß, das klingt erstmal super „anders“, aber ich bin mir sicher, dass es gut wird.

Ich habe meine About Page überarbeitet und wenn ihr dort mal vorbei seht, dann versteht ihr sicher besser, was ich meine. Ich habe für mich selbst gemerkt, dass es mir sehr viel bringt, wenn ich mein Leben aktiv danach gestalte, was mir gut tut und mich glücklich macht. Weniger die Dinge kommen lassen, sondern bewusst Me-Time nehmen und den Alltag effektiver planen zum Beispiel. Mehr auf sich hören und ein Bewusstsein schaffen, was vielleicht auch nicht gut tut. Und solche Aspekte möchte ich in Zukunft eben auch in Bracelets and Heels einbringen.

Ich glaube daran, dass es die kleinen Dinge sind, die uns glücklich machen. Deswegen gibt es auch wie gewohnt Hauls und Beauty Reviews. Der Primer, den ich vor kurzem für mich entdeckt habe und der meine Haut den ganzen Tag mattiert, ist nämlich tatsächlich Gold wert und etwas, das mir sehr viel bringt. Glück liegt also auf jeden Fall in Beautyprodukten. Dass süße Cafés und Cupcakes glücklich machen ist auch klar und genauso tun das Taschen und Reisen. Das alles bleibt 🙂

Vielleicht wäre es gar nicht nötig gewesen, den Blog neu zu definieren, denn erst die nächsten Wochen werden zeigen, wie stark sich wirklich etwas verändert. Es ist jedoch ein wichtiger Schritt für mich selbst und ich wollte euch gerne darauf vorbereiten, dass es diesen neuen Rahmen gibt und ihr auch andere Aspekte erwarten dürft. Es wird auf jeden Fall tiefer gehen.

Ich hoffe, der Post war nicht abschreckend und ich denke ehrlich, wenn ihr den Blog bisher mochtet, dann werdet ihr ihn auch in Zukunft mögen. In den letzten Monaten habe ich weitaus weniger gebloggt, als ich mir das eigentlich vorgenommen und gewünscht habe. Weiter oben habe ich ja bereits erwähnt, dass ich mich was den Blog betrifft eingebremst gefühlt habe und ich denke, dass das jetzt mit dieser Neudefinition auch in soweit besser wird, dass ich in gewisser Weise befreit bin und insgesamt öfter und mit mehr Freude bloggen werde.

Mich würde sehr interessieren, was ihr über diesen neuen Input und das neue Design denkt 🙂

Julia

23 Comments on Update: Wie es mit diesem Blog weiter gehen soll

  1. Hallo Julia,

    das hört sich wirklich toll an. Ich freue mich, mehr von dir zu lesen und solange es dich glücklich macht, ist es das Wichtigste! 🙂

    Liebe Grüße,
    Diana

  2. Liebe Julia! Mir gefällt deine ,,neue“ Seite sehr gut. Auch die Aussage, dass Du in Zukunft mehr über die ,,kleinen“ Dinge schreiben möchtest, die glücklich machen, finde ich einen positiven Ansatz.

    Alles Liebe, Nessy

  3. Liebe Julia, ich glaube, jeder Blogger, vor allem, wenn man schon lange bloggt wie wir, kommt irgendwann mal an den Punkt, an dem man sich Gedanken macht, ob das, was man bisher gemacht hat, sich noch bewährt, ob man sein Konzept ausbauen und somit erweitern möchte oder vielleicht sogar ganz neue Themen bringt. Ich finde solche Gedankengänge sehr wichtig, da sie helfen, dass man sich immer wieder mal hinterfragt und eine gute Basis hat, auf der man weitermachen kann. Ich mache das auch regelmäßig und habe festgestellt, dass ich mich am wohlsten damit fühle, Reviews zu Produkten zu schreiben, auch, wenn sie mehr Arbeit machen als ein paar Nagellackfotos oder sonstiges. Nebenbei hat das noch den Effekt, dass Reviews bei mir besonders gern gelesen werden :). Ich finde Deine Überarbeitung sehr interessant. Auch mir ist es sehr wichtig und gerade in den letzten Jahren bewusst geworden, dass es die kleinen Dinge im Leben sind, die oft das eigene Glück und auch die Stimmung beeinflussen. Sonnenschein, ein Kinderlachen, ein Spaziergang durch die Natur, ein gutes Buch, aber natürlich auch ein tolles Beautyprodukte oder eine schöne Reise, das sind Dinge, die unser Leben bereichern und lebenswert machen – und den tristen Alltag auflockern. Ich werde künftig sehr gern bei Dir lesen und bin gespannt auf Deine Beiträge 🙂 Ganz liebe Grüße

  4. Hi Julia, danke für deine netten Worte =) Ne war auch echt leicht, daher die ganzen Cheats 😀 Ja probieren war auf jeden Fall mal cool, aber ich würde dann doch keine Babygläschen-Diät halten *lach*.

    Stimmt schon, ich habe ja auch 2012 mit dem Bloggen angefangen und es hat sich viel verändert. Klingt auf jeden Fall super, dass du hier und da ein bisschen was erneuerst. Ein absolut toller Post =) Und das neue Design is chic. Liebe Grüße

  5. Das neue Design sieht klasse aus! Wirklich richtig schön. Wichtig ist es aber, dass du wirklich das machst, was dir am herzen liegt, damit du es mit Liebe und Freude machst! 🙂

    Liebe Grüße
    Kim 🙂

  6. Das finde ich wichtig, wenn man sich immer wieder Gedanken über das macht, was man tut und was einem gut tut.
    Dein Layout gefällt mir sehr gut.
    Bin gespannt auf das, was kommt 🙂
    Viele Grüße

  7. Liebe Julia,

    ich glaube, man selbst setzt sich im Kopf immer viel zu starre Grenzen, was geht und was nicht. Ich finde, alles was einen glücklich macht darf gerne auch einen Platz auf meinem Blog bekommen, so wie du es schreibst!
    Dein Design finde ich übrigens sehr gelungen 🙂

    Danke für deinen Kommentar auf meinem Blog, es freut mich sehr, dass du ein paar Inspirationen für dein Bullet Journal gefunden hast 🙂

    Liebe Grüße
    Sonja
    von http://www.onefiftytwoblog.com

  8. Liebe Julia, du hast eine ganz tolle Seite! Und ich selber habe schon 3 mal meine Homepage über den Haufen geworfen bzw. geändert… also kann ich es gut nachvollziehen. MAn selber entwickelt sich ja auch weiter, und dies macht sich auch im Blog bemerkbar.
    Sei dir treu, du hast einen ganz tollen Blog

  9. Liebe Julia,

    ich finde es gut, wenn man sich mal neu orientieren möchte. Man verändert sich eben im Laufe der Zeit und sechs Jahre sind dann doch eine sehr lange Zeit. Interessen ändern sich und ich finde es sehr schön, wenn der Blog mit der Bloggerin mitmachst. Außerdem lese ich persönlich auch viel lieber persönlichere Beiträge als Reviews, um ehrlich zu sein 🙂 Darum ist mein eigener Blog inzwischen auch schon in diese Richtung gegangen. Mach das, was dir Spaß macht, denn die Dinge macht man eben am Besten 🙂

    Ich wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche.

    Liebste Grüße
    Lisa
    http://www.mycafeaulait.at

  10. Liebe Julia, sehr schön, dass du einen Weg für dich gefunden hast, der dich glücklich macht. Ich werde dich und deinen Blog so oder so weiter begleiten 🙂 Ich bin gespannt und freue mich auf deine kommenden Beiträge!

    P.s. das neue Design und der neue Header gefallen mir sehr (falls ich das nicht schon gesagt habe)

    Liebste Grüße

  11. Ich kann deine Gedanken absolut nachvollziehen, da auch ich erst einen Blick hinter die Kulissen gegeben und meine Gedanken zu meinen Blogänderungen erklärt habe. Manchmal müssen Veränderungen sein, damit man sich wieder wohlfühlt und den Spaß nicht verliert. Ich wünsche dir auf jeden Fall für die Zukunft beides!

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.