Hallo ihr Lieben,
irgendwie ist es schon ewig her, dass ich über Einrichtung und Deko gebloggt habe, dabei verbringe ich mit diesem Thema mindestens genau so viel Zeit, wie mit Beauty und Mode. Ich finde, man sollte sein Zuhause lieben und sich wirklich rundum wohl fühlen, deswegen stecke ich darin immer viel Energie. Abgesehen davon macht es mir natürlich großen Spaß, neue Deko-Konzepte auszuarbeiten, Einrichtungsgegenstände selbst zu machen und natürlich das Einkaufen der Sachen. Deswegen verstehe ich nicht so ganz, wieso es plötzlich so still um dieses Thema war. Denn ich erinnere mich noch daran, wie gut damals die Beiträge bei euch ankamen, als ich über die erste Zeit in meiner Wohnung geschrieben habe. Damals habe ich mich komplett neu eingerichtet und den Prozess in der „Project New Apartment“ Reihe etwas festgehalten. Da dieses ganze Projekt rund um meine Wohnung aber wohl immer bleiben wird – ich brauche diesbezüglich einfach öfter Veränderung – habe ich mir überlegt, zukünftig wieder ab und zu über dieses Thema zu schreiben und die Serie in „Project Beautiful Home“ umzutaufen. Denn darum geht es mir ja im Prinzip, mein Zuhause schön zu gestalten und diese Dinge mit euch zu teilen. Ich persönlich liebe Beiträge zum Thema Einrichtung und Deko und lasse mich davon gerne etwas inspirieren und vielleicht kommt der ein oder andere von euch im Verlauf dieser Reihe ja auch auf den Geschmack. 
Für einen sanften Einstieg gibt es heute für euch nicht gleich ein mega DIY-Projekt, ich möchte euch aber einen Gegenstand zeigen, über dessen Einzug ich mich wahnsinnig gefreut habe. Besonders schön fand ich nämlich, dass ich ihn nicht, wie es normalerweise bei solchen Dingen eher der Fall ist, selbst im Laden gefunden habe, sondern mich meine Mutter neulich anrief, sie sei in einem Antiquitätenladen und hätte einen ganz tollen Spiegel vor sich zu einem Schnäppchenpreis. Meinen Einrichtungsgeschmack kennt sie ja ziemlich gut und ich hatte tatsächlich öfter erzählt, dass ich mir noch einen großen Spiegel für die Wohnung wünsche, gerne auch mit goldenem Rahmen. Ist nämlich nicht so praktisch, immer auf den Badewannenrand steigen zu müssen, um das komplette Outfit im Badspiegel sehen und überprüfen zu können, bevor man das Haus verlässt. Daran merkt man, dass es für so eine Anschaffung also höchste Zeit war! Einen festen Platz hat das schöne Stück bisher noch nicht, aber das wollte ich am Wochenende mal in Angriff nehmen. Mir gefällt er optisch richtig gut, ich liebe die Verzierungen am Rand. Dass er schon einige Jahrzehnte alt ist merkt man zwar, dafür ist er aber trotzdem noch sehr gut erhalten und mir gefällt der Charme einfach, den so ein Vintage-Teil versprüht. Da das hier (vermutlich) ein Einzelstück ist, kann ich euch wegen der Beschaffung leider keine ganz genaue Auskunft geben. Ich finde aber, es lohnt sich immer in Antiquitätenläden oder auf Flohmärkten zu stöbern, ansonsten haben viele Möbelhäuser mittlerweile ja auch ein paar „auf alt gemachte“ Dekoartikel. Einen ähnlichen Spiegel habe ich vor einiger Zeit nämlich auch schon bei Höffner gesehen. Generell stehen die Chancen momentan glaube ich ziemlich gut, einen Spiegel in diesem Stil zu finden, egal wo ihr schaut. Einfach die Augen offen halten und Geduld haben!

Gefallen euch Vintage-Teile auch so gut wie mir? Ich finde, so ein paar einzelne alte Teile in der Einrichtung machen schon was her.
Ich hoffe, euch hat der Einstieg in meine neue alte Reihe gefallen und ihr freut euch auf die weiteren Posts. In Planung ist auf jeden Fall ein DIY, außerdem kommt demnächst noch was größeres, weil das Schlafzimmer wohl komplett verändert wird.

Julia ♥

7 Comments on Project Beautiful Home #1

  1. the blonde
    12. Juli 2014 at 07:49 (3 Jahren ago)

    Ich finde ein paar alte Teile immer sehr schön in der Wohnung 🙂

    Antworten
  2. Bluetenstaub.
    12. Juli 2014 at 17:51 (3 Jahren ago)

    Mein Spiegel hat auch so ein Muster außen – peppt die ganzen schlichten Möbel ein bisschen auf 🙂

    Auf meinem Blog läuft übrigens eine Blogvorstellungsaktion – schau vorbei 🙂

    Antworten
  3. Lia L.
    13. Juli 2014 at 14:54 (3 Jahren ago)

    Das ist wirklich ein richtig schöner Spiegel!
    Ich stehe auch sehr auf Vintage-Teile 🙂
    xx Lia

    Antworten
  4. Tammy
    13. Juli 2014 at 21:20 (3 Jahren ago)

    Das sieht bei Dir super aus. Vintage ist zwar nicht meins, aber ich seh' mir immer gern solche Einrichtungen an.

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *